Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Das Automobil-Forum des Veteranen-Fahrzeug-Verbandes (VFV)


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 8 Antworten
und wurde 408 mal aufgerufen
 Allgemeines zum Thema
Michael P. Offline

Admin


Beiträge: 2.849

22.07.2009 16:27
Frage für FrankWo: Gleitschutzgeländer Zitat · Antworten

Frank, ich habe etwas über Gleitschutzgeländer in Deutschland gefunden und schreibe gerade einen bericht darüber. Hast Du noch etwas Material mit Quellennachweis in Deinem Archiv?

Gruß, Michael.

fährt lieber als rumzustehen
http://www.oldtimerferien.de

FrankWo Offline

Automobil-Kenner


Beiträge: 2.070

22.07.2009 20:02
#2 RE: Frage für FrankWo: Gleitschutzgeländer Zitat · Antworten

Hallo, Michael,
ich habe bei mir nichts gefunden, was weiter hilft. Dieser, seit 1926 geführte Begriff wird eher Thema in reinen Strassenbau-Fachbüchern sein. Diese habe ich mangels Grundkenntnissen und Interesse nicht in meinen Bestand aufgenommen. Jene, mehr fahrzeuge-lastigen Titel, wie 'Mythos Reichsautobahn' & 'Autobahnbau in Deutschland' habe ich - helfen uns hier jedoch nicht weiter.
Einzig die Buch-Autoren könnte ich Dir nennen - vielleicht haben sie etwas in ihren Unterlagen, was sie auf Anfrage freizugeben bereit sind. Ansonsten bleibt nur noch das BASt-Archiv in 51401 Bergisch Gladbach, bzw deren via SM´n abrufbaren INet-Angebote ...,

... mit Grüssen an Dich von Frank.

Michael P. Offline

Admin


Beiträge: 2.849

22.07.2009 21:26
#3 RE: Frage für FrankWo: Gleitschutzgeländer Zitat · Antworten

Frank, die Jahreszahl 1926 habe ich auch in meinen Büchern gefunden. Und dann war Schluß. Ich habe schon die deutschen Hersteller angeschrieben, kommt auch nicht viel. Das material für eine Doppelseite habe ich aber zusammenbekommen. Ich danke Dir für Deine Mühe.

Gruß, Michael.

fährt lieber als rumzustehen
http://www.oldtimerferien.de

Klaus A. Offline

Co-Admin


Beiträge: 1.235

23.07.2009 09:46
#4 RE: Frage für FrankWo: Gleitschutzgeländer Zitat · Antworten

Hallo Michael,

denke mal, dass Dir dies hier bekannt ist:

http://www.kfz-tech.de/EntwicklungdesKraftfahrzeugs.htm

http://de.wikipedia.org/wiki/Schutzplanke

Ich vermute mal, dass die sich Ende der 20er-Jahre ankündigende Wirtschaftskrise die Umsetzung dieser Sicherheitseinrichtung verhindert hat. Die Krise zog sich ja bis in die ersten 3, 4 Jahre der 30er und dann waren bekanntlich welche am Zuge, die das Metall für andere Sachen (miss-)brauchten.

Erst mit der Einführung der D-Mark und des daraus resultierenden "Wirtschaftswunders" war es in West-Deutschland finanziell möglich Leitplanken zu installieren. Bis dahin (so ist in vielen ersten Nachkriegs-Filmen zu sehen, taten es Steinpfeiler).
In Ost-Deutschland habe ich (in meiner Erinnerung) diese immer nur an den Grenzübergangsstellen gesehen, auf Autobahnen oder Landstraßen in Brandenburg (nur hier fuhr ich anlässlich von Familienbesuchen und kann somit nur hier was sagen) nie.

Gruß Klaus

http://www.RETRONIA.de
Mode und Accessoires für Gestern

FrankWo Offline

Automobil-Kenner


Beiträge: 2.070

23.07.2009 16:00
#5 RE: für die 'Nachgeborenen' zur Erläuterung: Zitat · Antworten

Umstellung von Beton-Quadern auf Leitschutzplanken um 1966 am Beispiel aus eigenen Bildern: http://img46.imagevenue.com/img.php?imag...3_122_305lo.jpg#
11. Dezember 1966, BAB, NRW - Grossraum Wuppertal:
Bisher gab es in West-D die rechts unten sichtbaren Betonsäulenaneinanderreihung zur Fahrbahnabgrenzung. Die Umrüstung auf jene noch heute üblichen Stahlschienen-Mittelleitplanken hatte jedoch bereits im Frühjahr bundesweit begonnen, hier zu sehen obere Bildhälfte mittig.
Einzelfallbegründete Verkehrsumleitungen, wie hier dokumentiert und bisher gängige Praxis, waren bald Vergangenheit.
Nun zu den Fahrzeugen:
linke Fahrbahn, obere Hälfte stehend:
LKW Magirus-Deutz Jupiter/~1962, VW I-1200/~1961, MB W110-200/~1963 (Pol.-Streifenwagen)
linke Fahrbahn, untere Hälfte, nach rechts fahrend, unten beginnend:
MB W121-190a/~1958, Opel Olympia-Rekord P-I/~1959, VW III-1600TL/~1966, MB W110-200/~1965
rechte Fahrbahn:
Ford Taunus P-3 17M-Turnier/~1963, Opel Kadett-A/~1963, Opel Kadett-A CaraVan/~1965.
--------
Davor gab es Grünstreifen: http://img19.imagevenue.com/img.php?imag...4_122_570lo.jpg
BAB - Grossraum Hamburg; Statt Mittel-Leitplanken waren noch breite Grünstreifen Standard:
von links ---> rechts, entgegen-kommend - rechte Fahrspur:
Lloyd Alexander-600TS/1958>61 ---> (auf die rechte Spur wechselnd VW I-1200/1957>60 ---> Opel Olympia-Rekord/1958>60 .
Überholspur, vorn ---> hinten:
VW I-1200Stndard/1953>57 (vor Frontscheibe - Radio-Stabantenne) ---> Opel Olympia-Rekord/1958>60 (NP.: 6,6TDM; 4-türig - +500;--DM; 2Farben-Lack. - +85;--DM; 1,7ltr.-Motor - + 75;--DM ---: 1959 - 01,--DM = 04,54€/2007) ---> VW I-1200Exp./1953>57 ---> Opel Kapitän-2600 P-LV/1959>63 ---> Opel Olympia-Rekord 1500/1958>60 ---> Borgward Isabella-1500/1958>60 ---> DKW Junior-750/1959>62 ---> LKW-MB LP333/1958>61 .
Heckansichten/Gegenfahrbahn -Überholspur:
Opel Olympia-Rekord 1500-Caravan/1958>60 ---> Ford Taunus-15M/1957>58 ---> VW I-1200/1957>60 .
rechte Fahrspur:
VW II-1200/1957>60 ---> Opel Olympia-Rekord/1958>60
--------
Die Grenzen herkömmlicher Leitschienen am Beispiel von 1972 - Vollsperrung nach Unfall mit mehreren LKW-Zügen: http://img120.imagevenue.com/img.php?ima...3_122_493lo.jpg
--------
RAB-Einweihung 1 9 3 6 - mit MB-Wagen (W08-500 & W07-770) im Wert von heute ~50,0M€ (ohne Gleitshutzgeländer): http://img139.imagevenue.com/img.php?ima...1_122_102lo.jpg#
--------
Zum Abschluss nochmal die Betonhülsen - hohl, um nicht als Sprungschanze sondern Bremse wirksam - im Kampf mit PKW/Opel Kapitän-II./1960 - Foto aus 1966:
--------
... mit grüssen von FrankWo.

Michael P. Offline

Admin


Beiträge: 2.849

23.07.2009 16:43
#6 RE: für die 'Nachgeborenen' zur Erläuterung: Zitat · Antworten

Frank, hast Du eigene Bilder, die ich nutzen kann? Wegen der Freigabe Copyright. Mein Bericht ist derzeit auf etwa eine Doppel-Seite angewachsen.

Gruß, Michael.

fährt lieber als rumzustehen
http://www.oldtimerferien.de

Klaus A. Offline

Co-Admin


Beiträge: 1.235

23.07.2009 17:57
#7 RE: für die 'Nachgeborenen' zur Erläuterung: Zitat · Antworten

Hy Michael,

das Bild darfst Du schon mal nehmen: http://163262.homepagemodules.de/file.ph...om+Fahrbahnrand

Schaue mir mal noch meine anderen an, ob ich noch mehr finde mit "die schönen Steinchen"

Gruß Klaus

http://www.RETRONIA.de
Mode und Accessoires für Gestern

FrankWo Offline

Automobil-Kenner


Beiträge: 2.070

23.07.2009 19:23
#8 RE - Eigentum Zitat · Antworten

Nach Rechtschutz-Regeln gehört mir (fast) gar nichts. Seit 30> Jahren kaufe ich Altpapier auf, die Auto-Titel habe ich im Neu-Abo bzw nachgekauft bis <1946. Alles sonstige von 'Bäckerblume'/kostenlos bis 'Madame'/14;--€ wird alles ausgeschlachtet - sodaß mich jedes Kilo Autothemen zwischen 00,10DM und 350;--DM kostete (ein DIN-A4-Blatt wiegt 3 Gramm). So zahle ich, damals, wie heute, ~30% des Neupreises für jede auch aktuelle Zeitschrift, zusammen um 250;--€/Monat für ~10.000 Zeitungen und Zeitschriften/Jahr. (Dazu kommen noch ~100 Kfz-Buch-Titel/Jahr, bisher ~1.200 Bestand.)
Bei vielen Bildern weiss ich über die Papierqualität, aus welcher Zeitschrift sie stammen, der Jahrgang ist meist mit den Fahrzeugen bzw dem Geleittext benannt, andernfalls von mir handschriftlich nachgetragen.
Da ich mit dem (I-Net-)Einsatz meiner Möglichkeiten keine geldwertigen Ziele verfolge, kann ich auch niemandes Rechte/mögliche Verdienstmöglichkeiten durch diese nachweislich beschneiden.
Sicher müßtest du für jedes einzelne Lichtbild nachfragen wer, sofern noch beansprucht, die Rechte daran hält.
Ich habe 1977 zu sammeln bekonnen, was Andere zur Vernichtung freigegeben hatten - lange, bevor INet-Nutzung bekannt und volksüblich nutzbar wurde, wissend - in 20> Jahren beginnt für mich die 'Erntezeit', mir und Gleichgesinnten auf weitere Jahrzehnte hinaus nicht nur über Erinnerungen/Texte beweisen zu können, was/wie/wo/wer/warum/womit ...
... für´s INet ist diese Einstellung bisher ausreichend ...
---
Ob Dir diese Zusammenfassung meiner 'Vergangenheit' zum Thema weiterhilft ... ?

... mit Grüssen, FrankWo.

Michael P. Offline

Admin


Beiträge: 2.849

23.07.2009 20:40
#9 RE: RE - Eigentum Zitat · Antworten

Es ist schon schwierig, die Rechteinhaber zu finden. Wenn ich kein "ja" von einem Verlag z.B. bekomme werden auch keine Bilder abgedruckt. Das gehört sich so.

Gruß, Michael.

fährt lieber als rumzustehen
http://www.oldtimerferien.de

Opel P4 »»
 Sprung  

Willkommen im Automobil-Forum vom www.veteranen-fahrzeug-verband.de

Die Nutzung des VFV-Automobil-Forums ist nach der Registrierung mit einer gültigen E-Mail-Adresse kostenfrei.

Die eingegebenen Daten werden beim Betreiber des Forums (www.xobor.de) gespeichert und vom Veteranen-Fahrzeug-Verband (VFV) nicht für Werbung oder ähnliche Zwecke verwendet.

Xobor Forum Software von Xobor
Datenschutz