Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Das Automobil-Forum des Veteranen-Fahrzeug-Verbandes (VFV)


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 6 Antworten
und wurde 1.514 mal aufgerufen
 Scheunenfunde
Oldie48 Offline

Mitglied

Beiträge: 5

11.12.2020 19:44
Bosch Zündpanel Zitat · Antworten

Liebe VfV’ler,
ich restauriere gerade einen Vorkriegs-Scheunenfund aus Frankreich. Dieses Fahrzeug ist, soweit es die noch ergründbare Historie hergibt, nach 1918 voll durchelektrifiziert worden, was bei solchen Fahrzeugen zur „Modernisierung“ damals durchaus üblich war. Die einheitliche Bestückung mit Ducellier-Teilen dürfte das bestätigen. Einen Anlasser gibt es weiterhin nicht, der Zündmagnet ist deaktiviert und wird nur noch als Verteiler genutzt.
In dieses Fahrzeug wurde bei dieser Umrüstung wohl auch das abgebildete Bosch-Panel eingebaut mit der eingravierten Bezeichnung „ Bosch Ho Nr. 12630“. Es hat ein integriertes Instrument, das mit Umschalthebel Volt und Ampère anzeigt, einen 5 stufigen Schalter mit darüber angeordnetem einfachen Zündschloss.
Auf der Rückseite weist es neben einem Masseanschluss in der Bodenplatte noch weitere 9 Kontaktmöglichkeiten durch Schraubverbindungen auf. Ein Durchmessen sämtlicher Schalt- und Kontaktmöglichkeiten hat allerdings kein erkennbares System ergeben, wonach z.B. die Beleuchtung betrieben werden könnte.
Jetzt meine Fragen:
1) Kennt jemand dieses Teil ? War es vielleicht üblicherweise in anderen Fahrzeugen verbaut ?
2) Hat schon mal jemand ein solches Teil zerlegt ? Ich befürchte nämlich, dass mir beim Aufschrauben der beiden Halteschrauben der Bodenplatte alle 9 Federkontakte um die Ohren fliegen könnten.

Für Eure Hilfe schon mal herzlichen Dank
Oldie48

VD12 Offline

Mitglied

Beiträge: 443

12.12.2020 20:05
#2 RE: Bosch Zündpanel Zitat · Antworten

Vielleicht hilft das aus:
Bussien Automobiltechnisches Handbuch 10.Auflage 1921
VD12

VD12 Offline

Mitglied

Beiträge: 443

12.12.2020 20:38
#3 RE: Bosch Zündpanel Zitat · Antworten

Noch eine Stelle gefunden
Vd12

Oldie48 Offline

Mitglied

Beiträge: 5

15.12.2020 00:36
#4 RE: Bosch Zündpanel Zitat · Antworten

Hallo Thomas,

vielen Dank, Deine Hinweise haben mir sehr geholfen.
Da das Buch, und vor allem diese Ausgabe von 1921, noch antiquarisch zu bekommen ist, habe ich mir gleich eines bestellt.
Ist ja bitter, wenn ein eingefleischter Vorkriegsfan hunderte von Büchern, aber dieses wichtige nicht hat.
In diesem Sinne nochmals herzlichen Dank!

Oldie48

VD12 Offline

Mitglied

Beiträge: 443

15.12.2020 19:53
#5 RE: Bosch Zündpanel Zitat · Antworten

Hallo Oldie48,

freut mich dass ich dir helfen konnte. Das Buch ist zwar Kleinformat hat aber viele viele interessante Seiten.

Vd12

1.mansfelder Offline

Mitglied

Beiträge: 88

09.01.2021 11:52
#6 RE: Bosch Zündpanel Zitat · Antworten

Guten Tag !

Die genaue Bosch-Typenbezeichnung lautet Hc .
Bauzeit ca Mitte 1. Weltkrieg bis ca. 1922.

Diese Schaltkästen waren u.a. in Benz- Automobilen und Mercedes- Automobilen verbaut.
Also alles noch vor der Fusion der beiden Marken.
MfG Gerald

1.mansfelder Offline

Mitglied

Beiträge: 88

09.01.2021 12:08
#7 RE: Bosch Zündpanel Zitat · Antworten

So jetzt noch die Modelle , wo u.a. Dein Schaltkasten verbaut war: Bei Benz war es das Modell 8/20 und bei Mercedes der 28/95.
Dies noch als Ergänzung.
MfG

 Sprung  

Willkommen im Automobil-Forum vom www.veteranen-fahrzeug-verband.de

Die Nutzung des VFV-Automobil-Forums ist nach der Registrierung mit einer gültigen E-Mail-Adresse kostenfrei.

Die eingegebenen Daten werden beim Betreiber des Forums (www.xobor.de) gespeichert und vom Veteranen-Fahrzeug-Verband (VFV) nicht für Werbung oder ähnliche Zwecke verwendet.

Xobor Forum Software von Xobor
Datenschutz