Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Das Automobil-Forum des Veteranen-Fahrzeug-Verbandes (VFV)


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 3 Antworten
und wurde 866 mal aufgerufen
 Suche ab 1945 - ca.1960
Bayard Offline

Mitglied

Beiträge: 25

30.11.2014 22:07
abschaltbarer Allradantrieb für Munga Zitat · Antworten

Hallo zusammen,

für den DKW-Munga gab es einen abschaltbaren Allradantrieb. Anstatt der langen Kardanwelle wurden zwei kurze Wellen und dazwischen ein Gehäuse mit dem Abschaltmechanismuss montiert. Der Fahrer konnte mit einem kurzen Hebel zwischen den Sitzen den Kraftfluss trennen.
Wer hat noch sowas oder kann mir mit einer Skizze zum Nachbau helfen?

Vielen Dank schonmal,
Gruß
Frank

FrankWo Offline

Automobil-Kenner


Beiträge: 2.074

01.12.2014 19:05
#2 RE: abschaltbarer Allradantrieb für Munga Zitat · Antworten

Hallo an Dich,

http://www.amazon.de/DKW-Munga-1956-bis-1968/dp/3935517092 ---> Frage doch 'mal beim Autor nach, ob er Dir helfen kann, so es nicht ohnehin Teil des Buch-Inhaltes ist ...,

... mit Empfehlungs-grüßen, FrankWo.

Bayard Offline

Mitglied

Beiträge: 25

01.12.2014 19:21
#3 RE: abschaltbarer Allradantrieb für Munga Zitat · Antworten

Hallo FrankWo,

Danke für den Buch-Tipp. Der Munga ist mir erst vor kurzem zugelaufen und ich habe ihn bisher nur wieder mit dem Rep-Leitfaden techn. in Ordnung gebracht. Die Technik, die da drinne steckt ist schon interessant. Das Buch steht schon auf dem Wunschzettel, bald ist ja Weihnachten!

Danke und Gruß
FrankBr

sascha Offline



Beiträge: 1

29.12.2014 22:42
#4 RE: abschaltbarer Allradantrieb für Munga Zitat · Antworten

Hallo Frank,

grundsätzlich gibt es zwei Möglichkeiten, den Munga mit einem abschaltbaren Allrad zu versehen. Die Vorserienmodelle hatten ein spezielles Getriebe, bei dem der Allrad abschaltbar war. Ein solches Getriebe heute zu finden, dürfte sehr schwer werden. Diese Variante ist auch im Sprengelmeyer-Buch beschrieben.
Die andere Variante wäre ein "Bausatz", den die Firma Egle in den 70ern und 80ern angeboten hat. Hier wird die Serienkardanwelle durch eine Klauenkupplung mit zwei kurzen Kardanwellen ersetzt. Der Schalthebel hierfür befindet sich dann in der Sitzkiste.
Ich hätte sowas noch im Keller liegen, wollte ich immer mal einbauen, habe aber mittlerweile keinen Munga mehr. Bei Interesse melde Dich per PM oder Mail.

Gruß, Sascha

 Sprung  

Willkommen im Automobil-Forum vom www.veteranen-fahrzeug-verband.de

Die Nutzung des VFV-Automobil-Forums ist nach der Registrierung mit einer gültigen E-Mail-Adresse kostenfrei.

Die eingegebenen Daten werden beim Betreiber des Forums (www.xobor.de) gespeichert und vom Veteranen-Fahrzeug-Verband (VFV) nicht für Werbung oder ähnliche Zwecke verwendet.

Xobor Forum Software von Xobor
Datenschutz