Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Das Automobil-Forum des Veteranen-Fahrzeug-Verbandes (VFV)


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 4 Antworten
und wurde 721 mal aufgerufen
 Motor, Vergaser & Co
wolfi Offline

Mitglied

Beiträge: 300

31.05.2011 18:16
Naphta Zitat · Antworten

Hallo,
ich hab die Erfahrung gemacht, dass mein Motor wesentlich besser läuft ( im Teillastbereich ) wenn ich eine Dose Naphta ( Ventil sauber ) von Liqui Moly auf 50 Liter Benzin dazumische. Naphta ist ja Rohbenzin.
Nur 7 Euro für 250 ml ist mir zu heftig.
Gibt´s irgendwo eine Bezugsquelle mit größeren Gebinden so in der Art wir bei Methanol?
Oder gibt es etwas ähnliches ?

Wolfi

VD12 Offline

Auto-Profi

Beiträge: 505

31.05.2011 21:41
#2 RE: Naphta Zitat · Antworten

Servus Wolfi,

unlängst habe ich gelesen das jemand in geringen Mengen Diesel zum Benzin für sein altes Auto mischt und damit eine bessseren Motorlauf erzielt. Kann aber keine Quelle dazu angeben.

Alles Gute
Vd12

BG-fan Offline

Mitglied


Beiträge: 195

07.06.2011 16:23
#3 RE: Naphta Zitat · Antworten

Keine Ahnung zum Thema, aber vielleicht hilft die Tatsache, dass auf russisch (und bulgarisch) "Nafta" (="Naphta") das Wort fuer Dieselkraftstoff ist.
Gruss
Christo

wolfi Offline

Mitglied

Beiträge: 300

08.06.2011 09:20
#4 RE: Naphta Zitat · Antworten

@VD12, danke für den Hinweis, ich werde es probieren.....
@BigBetsie, ist mir beim letzen Besuch in der Tschechei auch aufgefallen, dass Nafta angeschrieben war. Vielleicht ist das wirklich das selbe.
Ist hier in Forum wirklich niemand der sich damit gut auskennt und Auskunft geben möchte?
Gruß
Wolfi

kat Offline

Mitglied

Beiträge: 164

08.06.2011 21:25
#5 RE: Naphta Zitat · Antworten

Also Diesel zum Benzin zumischen bringt eigentlich nichts, außer einer Oktanzahlreduzierung und einem höheren Siedeende, das zur Schmierölverdünnung führen kann.

Mit "Naphta" ist wohl eher leichtsiedendes Benzin gemeint, siehe http://de.wikipedia.org/wiki/Naphtha

Früher gab es im Osten z.B. Katalytbenzin für -,30 M/Liter. Das war ein Siedegrenzbenzin (imho 80/110 °C) mit niedrigem Siedeende. Die niedrige Oktanzahl wurde teilweise durch die bessere Gemischverteilung kompensiert - niedrig verdichtete Motoren liefen gut damit.

Heute könnte man es vielleicht mit Bremsenreiniger versuchen, das scheint mir noch das billigste zu sein.

 Sprung  

Willkommen im Automobil-Forum vom www.veteranen-fahrzeug-verband.de

Die Nutzung des VFV-Automobil-Forums ist nach der Registrierung mit einer gültigen E-Mail-Adresse kostenfrei.

Die eingegebenen Daten werden beim Betreiber des Forums (www.xobor.de) gespeichert und vom Veteranen-Fahrzeug-Verband (VFV) nicht für Werbung oder ähnliche Zwecke verwendet.

Xobor Forum Software von Xobor
Datenschutz