Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Das Automobil-Forum des Veteranen-Fahrzeug-Verbandes (VFV)


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 9 Antworten
und wurde 540 mal aufgerufen
 Suche bis 1945
foxm Offline

Mitglied

Beiträge: 9

05.05.2013 19:38
kadett k 38 6-kantmutter Zitat · Antworten

hello!

hat jemand so eine mutter? handelt sich um die beim lenkrad, sieht aus als müsste es eine m12 sein, aber ist es nicht :/
danke!

lg

HAH Offline

Mitglied

Beiträge: 51

06.05.2013 22:28
#2 RE: kadett k 38 6-kantmutter Zitat · Antworten

Könnte es eine 1/2 " Mutter sein? Mess mal das Gewinde --bei m12=12mm Bei 1/2"=12,7mm die Zollgewinde haben unterschiedliche Steigungen UNC=normales Ge-
winde--UNF=feingewinde--UNEF Extrafeingewinde.Solltest Du Zollschrauben oder Muttern benötigen,kann ich helfen,da ich einen grösseren Bestand habe.

MfG Hans Hawig

hermes22 Offline

Mitglied

Beiträge: 90

07.05.2013 09:18
#3 RE: kadett k 38 6-kantmutter Zitat · Antworten

Hallo , 1938 war das UN -Gewinde noch nicht eingeführt das kam erst Anfang der 50er Jahre.
Das könnte englisches Ww oder BSF sein oder amerikanisches Zollgewinde wenn es denn kein metrisches Feingewinde ist.
Grüße hermes

ventilo Offline

Auto-Profi


Beiträge: 640

07.05.2013 10:22
#4 RE: kadett k 38 6-kantmutter Zitat · Antworten

mag sein, daß es damals noch nicht UNC bzw. UNF hieß, aber schon die alten Ford T Modelle sind voll mit diesen Gewinden!

hermes22 Offline

Mitglied

Beiträge: 90

07.05.2013 12:22
#5 RE: kadett k 38 6-kantmutter Zitat · Antworten

Gewinde sind an allen Fahrzeugen das ist richtig!
Nur amerikanisches USST , Sellers oder SAE Gewinde ist nicht gleich wie das UST bzw. UN-Gewinde ! Es ist dem zwar ähnlich - vor allem im Flankenwinkel von 60°- aber bei einer Mutter am Lenkrad würde ICH nicht irgendetwas zusammenmurksen sondern schon genau hinsehen.
Auf das Profil des UNF bzw. UNC - Gewinde einigten die Anwender sich erst 1948.
Grüße hermes
(falls noch jemand originale FORD Schrauben sucht -also die mit der FORD-Prägung am Kopf - einige wenige hätte ich noch abzugeben)

ventilo Offline

Auto-Profi


Beiträge: 640

07.05.2013 14:32
#6 RE: kadett k 38 6-kantmutter Zitat · Antworten

diese hier?
http://www.fomcc.de/images/bdw//werkzeug.jpg
oder die nur mit dem geschwungenen "F", wie sie beim Ford GPW verwendet wurden?
waren übrigens bei Ford alles "echte" UNC Gewinde, steht sogar so in den Ersatzteilkatalogen von damals

hermes22 Offline

Mitglied

Beiträge: 90

08.05.2013 07:25
#7 RE: kadett k 38 6-kantmutter Zitat · Antworten

Hallo Ventilo , kannst Du bitte einmal zeigen das in einem Ersatzteilkatalog vom Ford Model T (1908 -1927) oder einem anderen Ford der vor 1939 gebaut wurde "echte" UNC-Gewinde stehen. Das ist sehr interessant . Vielen Dank für Deine Mühe im voraus .
Bei den Gewinden spielt ja nicht nur der Flankenwinkel eine Rolle sondern auch Dinge wie z.B. Steigung (bei Zollgewinden in Gang pro Zoll angegeben) der Gewindegrund und die Gewindespitzen .Und da hat es auch bei den metrischen Gewinden eine Veränderung gegeben - so lassen sich zum Beispiel neue Muttern nicht auf die alten Schraubengewinde aufschrauben weil der Gewindegrund abgerundet wurde und die Spitzen im Gewindegrund der Mutter drängen.(Mit Gewalt geht natürlich alles)
Das könnte evtl. auch ein Grund sein warum es bei der Mutter für den Kadett nicht paßt.
Grüße hermes

ventilo Offline

Auto-Profi


Beiträge: 640

08.05.2013 10:53
#8 RE: kadett k 38 6-kantmutter Zitat · Antworten

bin am 25.Mai wieder in unserem Archiv, dort steht auch ein zerlegtes T-Modell
dann kopiere ich Dir mal ein paar Seiten der deutschen Vorkriegs-Ford ET-Listen, wo ganz hinten alle Gewinde aufgeführt sind.
m.W. haben nur die Engländer den 55 Grad Flankenwinkel bei ihren Whitworth Gewinden, alle anderen 60 Grad
UNC bzw. UNF und die amerik. Vorkriegs-Gewinde sind nach meiner Erfahrung problemlos austauschbar

ventilo Offline

Auto-Profi


Beiträge: 640

12.05.2013 10:56
#9 RE: kadett k 38 6-kantmutter Zitat · Antworten

Hier ein Bild aus dem Ford Eifel und Köln ET Katalog.
Wie man sieht wurden NC, NF, DIN und andere Schrauben wild durcheinander verbaut:
http://abload.de/image.php?img=bild0016pkwr.jpg

hermes22 Offline

Mitglied

Beiträge: 90

16.05.2013 12:35
#10 RE: kadett k 38 6-kantmutter Zitat · Antworten

Ist vielleicht schon zu tief im Eingemachten - ABER:Bei NF und NC Gewinden steht das "N" für National (amerikanisch).
Bei UNF und UNC steht das "UN" für UNified = vereinigt (amerikanisch/englisch/kanadisch).
Wenn ich verschiedene Systeme mische besteht die Gefahr das die Schraubenverbindung sich über den Gewindegrund und die Gewindespitzen zentriert und festsetzt.Eine solche Verbindung wird sich unter Belastung lösen.
Wer genaues wissen will sollte sich Informationsmaterial aus den USA besorgen und nicht in älteren deutschen Übersetzungen suchen - das ist meine Erfahrung jedenfalls.
Was da so greifbar wäre ist z.B. "Caroll Smith´s Nuts Bolts and Fasteners Handbook".
Grüße hermes

 Sprung  

Willkommen im Automobil-Forum vom www.veteranen-fahrzeug-verband.de

Die Nutzung des VFV-Automobil-Forums ist nach der Registrierung mit einer gültigen E-Mail-Adresse kostenfrei.

Die eingegebenen Daten werden beim Betreiber des Forums (www.xobor.de) gespeichert und vom Veteranen-Fahrzeug-Verband (VFV) nicht für Werbung oder ähnliche Zwecke verwendet.

Xobor Forum Software von Xobor
Datenschutz