Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Das Automobil-Forum des Veteranen-Fahrzeug-Verbandes (VFV)


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 7 Antworten
und wurde 1.041 mal aufgerufen
 Audi/DKW/Horch/Wanderer
DoktorFrank Offline

Mitglied

Beiträge: 5

01.08.2011 22:44
DKW 1937-1940 Zitat · antworten

Hallo in die Runde,
ich bin neu in diesem Forum.
Habe angefangen, meinen DKW zu restaurieren. "Es war einmal" eine Cabrio-Limo. Die Holzkarosse konnte nur noch entsorgt werden.
Motor-Nr.:1001011 (eingekreistes B, darunter 98110A, darunter 18 B 39, darunter sehr kleines eingekreistes W und eine 32 daneben). Lt. Liste CA 700 also Meisterklasse. Aber die Liste sagt auch Baujahr 1939/1940, F8!?
Fahrgestell-Nr.: 5039889 oder 5089889 also Auslandsfahrzeug oder Rechtslenker!? Ich habe aber einen Linkslenker.

Für mich ergeben sich folgende Fragen:
Fahrgestell ist eindeutig F7, Zentralkastenrahmen (oder früher?), auch gerade Türen.
Originallackierung oben schwarz, Kotflügel schwarz, Rest weinrot.

Lt. Liste wurden F7 aber 39/40 nicht mehr gebaut.

Demnach hätte ich einen F8 Motor mit einem F7 Fahrgestell.
Ein typischer F8 Rahmen sieht völlig anders aus oder hatten die frühen Modelle (Nr. 1011) einen, dem F7 vergleichbaren Rahmen?

Wer kann mir mit der Typenzuordnung weiterhelfen?

Bin für jeden Hinweis dankbar. Kann jede Menge Fotos schicken.

Grüße
Frank

oldibauer Offline

Mitglied

Beiträge: 94

02.08.2011 14:13
#2 RE: DKW 1937-1940 Zitat · antworten

Hallo Frank
Die Quelle deines Wissens kenne ich nicht aber laut Thomas Erdmanns Buch "Vom Dampfkraftwagen zur Meisterklasse"
müßte es sich bei Deinem Rahmen um einen im Zeitraum April 1937,für das Ausland hergestellten,Rechtslenkerrahmen
handeln.Der F7 Rahmen war der Gleiche wie der F5 Rahmen.
Bei der Motornummer würde ich nicht so genau hinschauen.Der Motor ist garantiert schon mal getauscht worden.
Ich hoffe ich konnte etwas helfen. Es grüßt der Oldibauer (Hartmut)

DoktorFrank Offline

Mitglied

Beiträge: 5

02.08.2011 20:50
#3 RE: DKW 1937-1940 Zitat · antworten

Hallo Hartmut,
herzlichen Dank für Deine Hilfsbereitschaft.
Mit dem Motor wirst Du richtig liegen. Ich denke auch, daß er schon einmal ausgetauscht worden ist (Die Motornummern habe ich im Internet gefunden, gibt es bei DKW Geyer und Anderen als Download).
Mit der Datierung des Rahmens liegst Du wohl ebenfalls richtig.
Dennoch ist es ein Linkslenker.
Ich habe das Fahrzeug bereits bis auf den Rahmen zerlegt und keinerlei Spuren von Umbauten am Rahmen gefunden.
Sagt Dein Buch noch mehr über Auslandsfahrzeuge (Cabrio, Limo, 2- oder Viersitzer, Rechts-Linkslenker)oder ist heute nicht mehr nachvollziehbar, welche Typen damals exportiert wurden?
Wo lassen sich hierzu genauere Angaben finden? In unserem Land wird doch alles erdenkliche archiviert oder haben da etwa die deutschen Behörden versagt?

Grüße
Frank

HUY Offline

Mitglied

Beiträge: 407

02.08.2011 20:50
#4 RE: DKW 1937-1940 Zitat · antworten

Vielleicht hilft Dir das.
HP

Angefügte Bilder:
dkw zuordnung.jpg  
oldibauer Offline

Mitglied

Beiträge: 94

02.08.2011 23:06
#5 RE: DKW 1937-1940 Zitat · antworten

Hallö Frank
Ich selbst habe schon viele DKW gefahren und restauriert und habe immer wieder die tollsten Kombinationen
erlebt.Das Buch sagt leider nichts mehr aus,aber wenn Frank Wo,hier mitliest gibt es noch eine Erklärung?
schön das DU so ein Fahrzeug restaurierst,meinen F5 kannstDu weiter unten betrachten.
Grüße vom oldibauer

FrankWo Offline

Automobil-Kenner


Beiträge: 1.542

03.08.2011 23:02
#6 RE: DKW 1937-1940 Zitat · antworten

Hallo an Alle,

ich kann nur als 'Zeitgeschichtler', nicht als Techniker antworten:

Es ist richtig, der F7 wurde 1939> nicht mehr gebaut, jedoch aus Teilen/Restbeständen noch montiert/aufgebaut.
Unabhängig davon:
Ab 03.09.1939 begann die Beschlagnahmung von Privatwagen zum Kriegseinsatz. Hierzu gehörten auch die F7-Ca & -CaLi-Wagen. Zwar waren sie nicht für fronteinsatztauglich bzw -würdig befunden worden. Im rückwärtigen Sanitätsdienst standen sie, solange sie durchhielten. Auch wurden sie den komunalen Ordnungsdiensten im Reichsgebiet zur Erfüllung ihrer Aufgaben zugeteilt. Was irgendwann aus Materialknappheit alles irgendwie zusammenpassen mußte, könnte auch am Einzel-Beispiel des Zielfahrzeuges dokumentiert sein ...,

... mit (Vermutungs-)Grüßen von FrankWo

david Offline

Mitglied

Beiträge: 106

06.08.2011 22:12
#7 RE: DKW 1937-1940 Zitat · antworten

Zitat von DoktorFrank
...Wo lassen sich hierzu genauere Angaben finden? In unserem Land wird doch alles erdenkliche archiviert oder haben da etwa die deutschen Behörden versagt?...

BITTE NICHT VEERGESSEN,wir hatten hier mal einen Krieg,da ist erstmal viel verschütt gegangen,dann hatten wir nach dem Krieg Besatzung und zwei unterschiedliche Gesellschaftsordungen,welche auch tüchtig bei der Verstaatlichung (DDR) bzw.Neuaufbau (BRD) aufgeräumt (sprich vernichtet) haben....Und was meinst Du,was ab 1990 beim großen Aufräumen bzw. Plattmachen im Osten noch den Bach runtergegangen ist.Ich erinnere nur an DIAMANT in CHEMNITZ....Eigentlich muß man froh sein,daß noch ein bissel was da ist!!!

DoktorFrank Offline

Mitglied

Beiträge: 5

15.08.2011 22:00
#8 RE: DKW 1937-1940 Zitat · antworten

Was soll man dazu sagen?

Ihr Beitrag hat uns wirklich vorangebracht(!?)

Vielen Dank an Alle, die um die Sache bemüht sind.

MfG
Frank

 Sprung  

Willkommen im Automobil-Forum vom www.veteranen-fahrzeug-verband.de
Sie können das Forum hier kostenlos nutzen, müssen sich jedoch vorher mit einer gültigen eMail Adresse anmelden. Die Anmeldungsdaten werden beim Host des Forums gespeichert und nicht vom Veteranen-Fahrzeug-Verband für Werbung oder ähnliche Zwecke verwendet.

Xobor Forum Software von Xobor