Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Das Automobil-Forum des Veteranen-Fahrzeug-Verbandes (VFV)


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 4 Antworten
und wurde 1.102 mal aufgerufen
 sonstige deutsche
Michael P. Offline

Admin


Beiträge: 2.782

05.08.2008 17:20
Framo Zitat · antworten

Framo baute schon vor dem Krieg

Gruß, Michael.

fährt lieber als rumzustehen
http://www.oldtimerferien.de

Angefügte Bilder:
framo.jpg  
FrankWo Offline

Automobil-Kenner


Beiträge: 1.542

05.08.2008 18:29
#2 RE: Den Framo HT600-Sachsen ... Zitat · antworten

... der 1-To.-Klasse gab es 1934>36. Ab 1936 erhielten die einzelnen Bauversionen der 3- & 4-Rad-Fahrzeuge Städte-Namen ..., 1935 > 11,25€/2008 ...,

... MG - FWo

ericstrip Offline

Mitglied


Beiträge: 52

07.08.2008 10:16
#3 RE: Framo Zitat · antworten

Ich möchte auch noch die beiden niedlichen Framo-PKW Stromer und Piccolo ergänzen, von denen besonders der Framo Stromer hochattraktiv ist.

Der Stromer war ein zweisitziger, dreirädriger Kleinwagen mit einem Heck in Stromform (als Limousine und angeblich auch als Cabrio, wobei ich das Cabrio noch nie auf einem Bild gesehen habe) und ist für mich der schönste Dreiradwagen, der jemals in Deutschland hergestellt worden ist. Im Gegensatz zu Konkurrenten wie dem Goliath Pionier hatte der Stromer das Einzelrad hinten, was ein sehr elegantes Aussehen ermöglichte.

Die Metallwerke Frankenberg (ab 1933 in Hainichen) wurden 1923 von niemand Geringerem als J. S. Rasmussen gegründet, stellten zunächst DKW-Motorradzubehör her, ab Ende der 20er Jahre auch Dreirad-Lieferwagen. 1933 versuchte Framo mit dem Stromer, Marktanteile in der 200 cm3-PKW-Klasse zu bekommen. Fahrzeuge bis zu diesem Hubraum waren damals führerscheinfrei, so daß sich vor allem kleinere Produzenten von der Produktion von Kleinstwagen in dieser Größe einen Erfolg erhofften. Doch anders als bei den Kleinwagen in den ersten Jahren nach dem Krieg kam keines dieser Fahrzeuge auf größere Stückzahlen.

Die Framo-PKW hatten einen Zentralrohrrahmen und eine Sperrholzkarosserie mit Kunstlederbezug (wie sollte es auch anders sein), die luftgekühlten Einzylinder-Zweitaktotoren hatten bereits die von DKW in die Großserie eingeführte Umkehrspülung.

Der Stromer (mit Frontantrieb und 6 PS) wurde zwar durchaus freundlich beachtet, war aber kein Erfolg und war auch zu aufwendig gebaut. Also wurde er nach etwa 350 Exemplaren durch den einfacheren Piccolo ersetzt. Dieser trug den Motor nun DKW-untypisch im Heck, mit Motor-Getriebe-Block vor der Hinterachse, der Antrieb erfolgte nun durch eine Kette ohne Differential auf die Hinterachse. Zunächst war er als Zweisitzer-Cabrio mit nur einer Tür und geschlossener Frontpartie (ähnlich dem Hansa 400/500 von Goliath) sehr schlicht geraten, so daß der Piccolo für das Modelljahr 1935 eine nette neue Cabriolimousinen-Karosserie erhielt, die wie ein verkleinerter Frontantriebs-DKW aussah und auch eine Kühlerattrappe vor sich hertrug. Aber auch das sowie der optionale 300 cm3-Motor mit 8 PS rissen das Ruder nicht herum, so daß auch dieses Modell ca. 1935/36 wieder eingestellt wurde. Vom Piccolo hatten in beiden Ausführungen bis dahin zusammen etwa 720 Fahrzeuge das Werk verlassen.

Die Framos waren übrigens 3,10 m (Stromer) bzw. 3 m (Piccolo) kurz, wogen leer zwischen 320 und 375 kg, erreichten eine Höchstgeschwindigkeit von knapp 60 km/h und kosteten neu etwa 1300/1400 RM.

Mit Kleinwagengrüßen von Nils

Angefügte Bilder:
fra31.jpg   548px-FR_Museum_Piccolo.jpg  
Automobilabzeichen Offline

Mitglied

Beiträge: 157

02.03.2012 12:28
#4 RE: Framo Zitat · antworten

wer hat denn ein ganz frühes großes Framo Abzeichen zum abgeben?
bitte Angebote per pm

Angefügte Bilder:
Abzeichenkatalog_2 x Framo.JPG  
Klaus A. Offline

Co-Admin


Beiträge: 1.060

02.03.2012 19:48
#5 RE: Framo Zitat · antworten

Erinnert mich an die alten Wetterzeichen


Gruß Klaus

www.RETRONIA.de
Mode und Accessoires für Gestern

 Sprung  

Willkommen im Automobil-Forum vom www.veteranen-fahrzeug-verband.de
Sie können das Forum hier kostenlos nutzen, müssen sich jedoch vorher mit einer gültigen eMail Adresse anmelden. Die Anmeldungsdaten werden beim Host des Forums gespeichert und nicht vom Veteranen-Fahrzeug-Verband für Werbung oder ähnliche Zwecke verwendet.

Xobor Forum Software von Xobor