Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Das Automobil-Forum des Veteranen-Fahrzeug-Verbandes (VFV)


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 5 Antworten
und wurde 1.621 mal aufgerufen
 Hanomag
Topolin-Kalle Offline

Mitglied

Beiträge: 10

28.12.2012 14:19
Hanomag 3/16 von 1929 Zitat · Antworten

Hallo Hanomag Freunde ! Besitze einen Typ 3/16 mit einer Voderachse Spurbreite 1100 mm, die da nicht hineingehört, da die originale Achse 1000 mm hat. Wer weiß, von welchem HANOMAG diese Achse ist und wer kann mir evtl.mit einer 1000er helfen ? Mit frdl. Gruß Topolin-Kalle

FrankWo Offline

Automobil-Kenner


Beiträge: 2.070

28.12.2012 17:10
#2 RE: Hanomag 3/16 von 1929 Zitat · Antworten

Hallo an Dich,

eine 1,10m-Vorderachse ist bei Hanomag nicht zu finden. Der 3.16-Vorgänger (2.10PS/1925>28) hatte 1,04m Spurbreite-vorn.
Wenn Du die 1,1m sicher bestätigen kannst, suche ich Dir gerne weitere 'Verdächtige', welche aber nicht Hanomag heißen ...,

... mit (Willkommens-)Grüßen, FrankWo

Topolin-Kalle Offline

Mitglied

Beiträge: 10

28.12.2012 18:36
#3 RE: Hanomag 3/16 von 1929 Zitat · Antworten

Hallo FrankWo !Die 1000er Spurweite gibt die Literatur an und wurde von mir auch bereits an " lebenden Objekten " gemessen.Ich bin bei der eingebauten 1100er Spurweite auf Hanomag gekommen,weil es die gleiche Bauart von der Form , wie auch vom Achsprofil( TT ) her ist. Mir liegt der Ersatzteilkatalog vom Hanomag Kabriolet von 1929 vor,die Achse sieht genauso aus wie die eingebaute und die Felgen sind Kronprinzfegen.Demzufolge müßte die Spur stimmen, tut sie aber nicht.Die vordere Spur ist 100 mm breiter als die hintere. Bei mir ist die lichte Weite zwischen den Reifen 1000mm ,wie auch der Abstand der Achsschenkelbolzen. MfG Kalle

FrankWo Offline

Automobil-Kenner


Beiträge: 2.070

29.12.2012 17:16
#4 RE: Hanomag 3/16 von 1929 Zitat · Antworten

Hallo, Kalle,

wie Du bereits richtig angedeutet hast - was die Literatur nicht leisten kann, müssen wir dur Mitdenken überbrücken.

Hellmuth Butenuth war ja als Techniker nicht nur Versuchsleiter bei Hanomag, sondern auch Selbstfahrer bei vielen Motorsport-Wettbewerben. Auch hierfür gab es viele Sonderkonstruktionen, deren Kerndaten teilweise erheblich von den bekannten Serienfahrzeugen abwichen. Ob hier auch 1,10m-Front-Achsen verbaut wurden ...,
... die Hanomag-IG sollte da(zu) mehr wissen - ggf ihre Verbindung zu Dinah Butenuth nutzen.

Als Nichttechniker und Sport-Desinteressierter habe ich auch keine thema-bezogene Unterlagen zum Selbststudium ...,

... mit Grüßen, Frank.

ewul Offline

Mitglied

Beiträge: 60

12.01.2013 12:54
#5 RE: Hanomag 3/16 von 1929 Zitat · Antworten

Hallo Kalle,
ich hab an meinem 3/16 nun nach gemessen. Spurweite vorn 1000mm. Ich habe aber noch eine Achse von einem 4/23 Baujahr so ca.1931/32.
Der hat eine Spurweite von 1100mm. Alles so wie beim 3/16 nur Hydraulische Bremsen.
Fahnde doch mal in diese Richtung. Eine Achse mit 1000mm Spurweite habe ich auch keine zum abgeben.
Gruß und schönes Wochenende
Frank

Topolin-Kalle Offline

Mitglied

Beiträge: 10

13.01.2013 14:04
#6 RE: Hanomag 3/16 von 1929 Zitat · Antworten

Hallo Frank ! Danke für deine Mühe, dann müßte meine Achse auf Seilzug umgebaut worden sein.Einige Details deuten darauf hin,z.B.ist das innere Stützlager der Bremswelle eigenartig gekröpft, obwohl auf allen Fotos vom 3/16, die mir vorliegen, der Stützlagerwinkel senkrecht steht. Auch der auf der Bremswelle sitzende Bremshebel für den Seilzug ist gebogen,damit er an dem gekröpften Stützlager innen vorbeigeht. Als letzten Beweis daß es tatsächlich eine 4/24 Achse sein kann ,würde ich dich bitten doch einmal an dieser Achse den Achsschenkelbolzen-Abstand von 1000 mm zu bestätigen,wenn es dir möglich ist? Diese Bitte habe ich nochmal an dich,weil doch die Literatur für den 4/24 eine Spurbreite von 1200 mm angibt und ich aber nur 1100 mm Spurbreite habe. Es ist alles eigenartig. Mit freudl. Gruß Kalle

 Sprung  

Willkommen im Automobil-Forum vom www.veteranen-fahrzeug-verband.de

Die Nutzung des VFV-Automobil-Forums ist nach der Registrierung mit einer gültigen E-Mail-Adresse kostenfrei.

Die eingegebenen Daten werden beim Betreiber des Forums (www.xobor.de) gespeichert und vom Veteranen-Fahrzeug-Verband (VFV) nicht für Werbung oder ähnliche Zwecke verwendet.

Xobor Forum Software von Xobor
Datenschutz