Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Das Automobil-Forum des Veteranen-Fahrzeug-Verbandes (VFV)


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 3 Antworten
und wurde 224 mal aufgerufen
 Opel
Jörg Offline

Mitglied

Beiträge: 30

11.12.2019 15:05
Scheibenwischerantrieb P4 Zitat · Antworten

Liebe P4-Freunde,
ich beschäftige mich derzeit mit der Überholung des Scheibenwischerantriebes meiner P4-Baustelle und grübele gerade, wie der Einrückmechanismus des Getriebes wohl funktionieren mag.
Ich habe bereits alles zerlegt, gereinigt und nach dem Fetten wieder montiert und bin mir sicher, alles wieder so zusammengebaut zu haben, daß der Antrieb funktionieren sollte. Beim Aus-und Einbau der Antriebswelle war der Einrückmechanismus natürlich eingeschaltet, ganz wie auf dem Getriebe angegeben ist.
Wenn ich nun den Antrieb per Hand betreibe, dreht das Getriebe auch schön leicht mit, nur "Ausschalten" mittels Drehknauf lässt sich das Ganze leider nicht!! Es fängt nur an, schwerer zu laufen, je weiter ich den Drehknauf im Uhrzeigersinn drehe, doch der Kraftschluss ist über den ganzen Bereich vorhanden.

Liegt es nur an der zu geringen Drehzahl, die ich im Handbetrieb erreiche? Kann ja sein, daß der Antrieb erst bei höherer Drehzahl ausrastet. Oder habe ich unbewußt einen Montagefehler dieser eigentlich einfachen Mimik gemacht?

Gruß Jörg

Nick Offline

Mitglied

Beiträge: 97

11.12.2019 21:59
#2 RE: Scheibenwischerantrieb P4 Zitat · Antworten

Guten Abend Jörg !
Im OPEL - Reparaturhandbuch von 1934 - 35 beschäftigt man sich 7 Seiten lang mit dem Wischerantrieb . Da gab es wohl damals
schon Probleme . Jedenfalls solltest Du , bei abgenommenem Winkelgetriebe , die biegsame Welle ein Stückchen aus der Hülle herausziehen können und dadurch die Verbindung trennen d. h. das kleine Zahnrad am anderen Ende dreht frei . Lässt Du die
Welle los wird automatisch wieder "eingekuppelt" . Wenn das funktioniert , arbeitet der Ausrückmechanismus im Winkelgetriebe möglicherweise nicht ordentlich .

Viel Erfolg
Thomas

Jörg Offline

Mitglied

Beiträge: 30

12.12.2019 23:54
#3 RE: Scheibenwischerantrieb P4 Zitat · Antworten

Hallo Thomas,
ich vermute, daß die Seele der Antriebswelle vielleicht schon etwas zu weit aus der Hülle hervorsteht. Es sind gute 58mm bis zum Bund, an dem die Überwurfmutter sitzt. Dadurch ragt die Seele möglicherweise zu weit ins Winkelgetriebe und geht dann beim Ausrücken des Antriebs nicht frei.
Ist irgendwie schwer zu beschreiben! Aber ich denke, daß die Zunge auf der Welle im Winkelgetriebe, die die Antriebskraft überträgt, im ausgerückten Zustand dann im verdickten Teil der Seele sitzen sollte. Ist das korrekt??
Dann könnte man das vielleicht noch mal nachmessen. Die ganze Antriebseinheit ist übrigens soweit original und kaum verschlissen. Insofern kann man irgendwelchen Verschleiß vermutlich ausschließen.

Vielen Dank schon mal für Deine Hinweise!!

Gruß Jörg

Jörg Offline

Mitglied

Beiträge: 30

13.12.2019 11:47
#4 RE: Scheibenwischerantrieb P4 Zitat · Antworten

Moin Thomas,
jetzt habe ich es endlich geschnallt, wie das Ausrücken des Antriebes funktioniert!! Dein Hinweis auf die Werkstattinformationen haben mir letztendlich das Licht im Tunnel gebracht
Der Wälzer steht im Regal und trotzdem bin ich nicht auf die Idee gekommen,dort einmal nachzulesen!!
Der Kraftschluss wird ja nicht im Getriebe unterbrochen, sondern unten im Antrieb. Darauf soll man erstmal kommen!

Ich danke Dir für den Tipp, nun komme ich weiter mit der Geschichte.

Viele Grüße, Jörg

 Sprung  

Willkommen im Automobil-Forum vom www.veteranen-fahrzeug-verband.de

Die Nutzung des VFV-Automobil-Forums ist nach der Registrierung mit einer gültigen E-Mail-Adresse kostenfrei.

Die eingegebenen Daten werden beim Betreiber des Forums (www.xobor.de) gespeichert und vom Veteranen-Fahrzeug-Verband (VFV) nicht für Werbung oder ähnliche Zwecke verwendet.

Xobor Forum Software von Xobor
Datenschutz