Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Das Automobil-Forum des Veteranen-Fahrzeug-Verbandes (VFV)


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 5 Antworten
und wurde 773 mal aufgerufen
 Adler
Old_Cadillac Offline

Mitglied

Beiträge: 67

09.10.2018 09:08
Kompressionsdruck Trumpf Junior Zitat · antworten

Hallo Leute,

kann mir jemand sagen, wie hoch der Kompressionsdruck in bar beim Trumpf Junior sein sollte? Ich habe 3,5 bis 4 bar. Das kommt mir im Moment relativ wenig vor.
Hintergrund ist, daß ich seit dem der Wagen nun 4 Jahre nicht mehr auf der Straße war, er ohne Hilfsmittel nicht mehr anspringt. Soll heißen, ein paar Tropfen Benzin auf die Ventile durch ein Kerzenloch und er kommt sofort. Ich habe das Gefühl, als wenn er es nicht schafft Benzin aus dem Vergaser anzusaugen. Auch auf Startspray reagiert er nicht. Der Zündfunke an der Kerze ist schön fett vorhanden.
Die Chokefunktion ist aber gegeben, wenn der Motor läuft, reagiert er entsprechend auf die Verstellung.
Benzin ist frisch.

Grüße

Tom

Oldimat Offline

Mitglied

Beiträge: 73

09.10.2018 11:17
#2 RE: Kompressionsdruck Trumpf Junior Zitat · antworten

Hallo,
Etwa 5-6 sollte die Kompression beim Trumpf Junior schon sein. Ich verstehe auch nicht ganz, wieso Du mit Benzineintröpfeln in 1 von 4 Kerzenlöchern den Motor starten kannst. Der TJ hat doch Fallbenzin, da kannst Du leicht prüfen, ob Benzin am Vergaser ankommt. Und zum Zünden braucht der Motor doch VERGASTES Benzin. Selbst bei so niedriger Kompression wie Du angegeben hast müßte er das ansaugen. Hat er denn auf ALLEN Zylindern eine gleich geringe Kompression? Das ist ziemlich unwahrscheinlich. Wenn er z. B. auf zwei Zylindern KEINE Kompression hat, startet er schwer. Bei gleichmäßig nur 3-4 könnte er auch schwer starten. Der niedrige Kompressionsdruck nach vier Jahren Stillstand könnte an klebenden Ventilen oder an klebenden Kolbenringen liegen. Wenn der Motor erst mal läuft und warm wird, könnte sich das Problem von selbst lösen.
Viel Glück bei der Fehlersuche1
Gruß,
Oldimat

Old_Cadillac Offline

Mitglied

Beiträge: 67

09.10.2018 14:05
#3 RE: Kompressionsdruck Trumpf Junior Zitat · antworten

Hallo Oldimat,

Benzin kommt am Vegaser an, zum einen kann ich sehen, wie das Benzin durch den Abscheider und Filter läuft und man hört auch das Gluckern, wenn es in die Schwimmerkammer läuft.

Dass der Motor mit eingetröpfeltem Benzin anspringt verwundert mich nun nicht so, dass das überhaupt funktioniert, anders funktioniert es bei den Messingwagen auch nicht. Über die "prime cocks" wird ja auch unvergastes bzw. zerstäubtes Benzin eingetröpfelt und die Motoren springen dann leichter an.

Ich gebe zu, ich habe jetzt nur auf den ersten beiden Zylindern die Kompression gemessen.

Der Motor lief gestern z.B. einige Minuten, heute springt er über normalem Weg wieder nicht an.

Ich werde die anderen beiden Zylinder auch prüfen und evtl. auch noch einen Druckverlusttest machen.

Ja, das dachte ich mir allerdings auch schon, wenn der Wagen mal richtig gefahren wird, ob es dann wieder klappt.

Grüße

Tom

Old_Cadillac Offline

Mitglied

Beiträge: 67

12.10.2018 19:15
#4 RE: Kompressionsdruck Trumpf Junior Zitat · antworten

Ich habe jetzt mal einen Druckverlusttest gemacht mit dem Ergebnis, daß es an den Kolben vorbei zischt. Dann noch mal einen Kompressionstest gemacht, auf Zylinder 4 erreiche ich mal gerade 2,7 bar.

Ich werde ihn nochmal starten und gleich danach einen Kompressionstest machen, mal sehen, ob es dann kurzfristig mehr wird.

Grüße

Tom

Klaus A. Offline

Co-Admin


Beiträge: 1.095

13.10.2018 10:24
#5 RE: Kompressionsdruck Trumpf Junior Zitat · antworten

Hallo Tom,


evtl. "kleben" ja nur die Kolbenringe.


Gruß Klaus

.

www.RETRONIA.de
Mode und Accessoires für Gestern


Ladengeschäft:
10711 Berlin, Damaschkestr. 38

Di. bis Fr. 11:00 bis 18:00 Uhr
Sa. 11:00 bis 16:00 Uhr

Old_Cadillac Offline

Mitglied

Beiträge: 67

13.10.2018 11:32
#6 RE: Kompressionsdruck Trumpf Junior Zitat · antworten

Hallo Klaus,

wir werden mal sehen. Jedenfalls bekommt man den Motor nur sehr schwer in Gang, wenn er kalt ist. Der Motor ist allerdings eh nicht mehr der dollste. Irgendein Lagergeräusch ist im Leerlauf zu hören, wird mit zunehmender Erwärmung weniger. Ich meine sogar zwei mal das Geräusch zu hören. Bei höherer Umdrehung ist es weg.

Jetzt stand der Motor 10min, noch mal starten, macht eben ein paar Umdrehungen und nun ist wieder Sense, springt nicht mehr an.

Grüße

Tom

 Sprung  

Willkommen im Automobil-Forum vom www.veteranen-fahrzeug-verband.de
Sie können das Forum hier kostenlos nutzen, müssen sich jedoch vorher mit einer gültigen eMail Adresse anmelden. Die Anmeldungsdaten werden beim Host des Forums gespeichert und nicht vom Veteranen-Fahrzeug-Verband für Werbung oder ähnliche Zwecke verwendet.

Xobor Forum Software von Xobor