Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Das Automobil-Forum des Veteranen-Fahrzeug-Verbandes (VFV)


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 5 Antworten
und wurde 868 mal aufgerufen
 BMW
ray_muc Offline

Mitglied

Beiträge: 1

30.10.2017 15:13
BMW 326 - Werkswagen Scheunenfund Zitat · antworten

Hallo liebe Veteranen Gemeinde.

Kurz zu meiner Person.
Heiße Ray, komme aus München LK und bin seit diesem Wochenende stolzer Eigentümer eines BMW 326 Bj.38 mit einer wilden Historie.



hier ein Link zum damaligen Eigner:
https://www.mithomobile.de/verpasste-cha...-limo-verkauft/


Als Inhaber einer BMW Werkstatt hier im München/Hohenbrunn sind uns Jung- und Oldtimer sehr geläufig. Allerdings eher so ab 1960.

Mit dem 326 schreite ich nun eine ganz neue Automobil-Ära. Für mich etwas schwierig gestaltet sich die Tatsache, dass ich gefühlt
diesen Wagen einerseits natürlich in frischem Glanz leuchten lassen möchte, aber auch die Patina an diesem Fahrzeug nicht verändern will.
Mir bekannte Vorkriegs-Fachleute sagten ausnahmslos "Keinesfalls restaurieren" - diese Meinung teile ich aktuell auch, hader aber mit mir selbst immer wieder :)

Technisch ist der Wagen, bis auf ein paar Feinheiten super in Schuss. Er ist soweit vollständig, es fehlen lediglich:
- Wagenheber, Luftpumpe, und Innenrückspiegel ?

Wäre über Teileangebote jeglicher Art bzw einen Kontakt dankbar

Nun meine technischen Fragen:

-Welches Motor Öl ? welche wären ratsam ? 20W50 CASTROL Classic ?
- Kühlerfrostschutz hab ich jetzt den standart Glysantin (Grün) von BMW aufgefüllt. Da war irgend was undefinierbares drin.
-Getriebe und Achsöle ?

Die Zentralschmierung wurde vom Vorbesitzer "deaktiviert" und umgebaut auf Schmiernippel

Was etwas verwirrend ist, und da klär ich grad noch mit BMW Classic in München, warum das Fahrzeug BJ 38 im Label trägt,
laut BMW VIN-Verzeichnis der Wagen aber AUG-40 als produziert gilt. (Klärung steht aus, konnte seitens BMW Classic auch noch keine plausible Aussage getroffen werden)

Historie-Verlauf :

1938 gebaut mit BMW INVENTAR-Nummer
08/1940 *VIN erhalten* für Zulassung
41 in Werksdienst angemeldet in Eisenach Werk 1
45 *abgemeldet*
-45 in privat Besitz verkauft worden an noch *Unbekannt*
***(dann verliert es sich)
wurde in Essen Techo-Klassik von einem Sammler an den Vorbesitzer verkauft
und jetzt 2017 in Bremen erworben von einem Sammler

Fahrzeug tauchte auch hier in einem Bericht auf der auto-motor-Sport
https://www.auto-motor-und-sport.de/news...en-4368647.html

Mehr zur Historie weiß ich dazu leider aktuell noch nicht.


Ich suche daher einfach "Anschluss" zu Leuten die hier viel "Erfahrungen und Praxis" haben.
Vielen Dank schonmal
Liebe Grüße
Ray

Klaus A. Offline

Co-Admin


Beiträge: 1.057

30.10.2017 19:47
#2 RE: BMW 326 - Werkswagen Scheunenfund Zitat · antworten

Hallo Ray,


herzlich willkommen hier im Forum.


Gruß Klaus

.

www.RETRONIA.de
Mode und Accessoires für Gestern


Ladengeschäft:
10711 Berlin, Damaschkestr. 38

Di. bis Fr. 11:00 bis 18:00 Uhr
Sa. 11:00 bis 16:00 Uhr

Michael P. Offline

Admin


Beiträge: 2.782

06.11.2017 21:03
#3 RE: BMW 326 - Werkswagen Scheunenfund Zitat · antworten

Anrufen ist für mich immer das Beste. 0172-7830165

Gruß, Michael.

jetzt mit neu gestalteter Homepage

http://oldtimerferien.de/

http://www.vorkriegsautomobile.de/

Oldimat Offline

Mitglied

Beiträge: 68

11.11.2017 13:31
#4 RE: BMW 326 - Werkswagen Scheunenfund Zitat · antworten

Hallo,
Dieses Forum wird für Dich sicher hilfreich sein. Du brauchst natürlich das Handbuch (Bedienungsanleitung) sowie die Ersatzteilliste und das Werkstatthandbuch. Da findest Du auch die Antworten auf die meisten Deiner Fragen. Weiter empfehle ich den BMW- Veteranen- Club. Da gibt es eine gute Website und vor allem viele nette Mitglieder, die sich mit dem 326er auskennen. Ich selbst habe einen 1950er BMW 340, der technisch dem 326er fast 100% entspricht. Fragen beantworte ich gerne.
Bevor ich bei dem beeindruckenden Originalzustand Deines Wagens eine Entscheidung über Erhaltungs- oder Restaurierungsmaßnahmen treffen würde, würde ich erst mal ganz vorsichtig die Technik fit machen und den Wagen fahren und kennenlernen.
Meine Kurzempfehlung zu den Ölsorten für Deinen "Fall":
Motor: Zunächst 30er Einbereichsöl. Kein HD- Öl, kein Mehrbereichsöl. Fahren zunächst nur bis 60-70 km/h im 4. Gang. Nach 100-200 km Motoröl wechseln und auf Abrieb/ Rückstände prüfen. Beim Fahren mit der Kühlerklappe jonglieren, damit die Wassertemperatur um die 80° bleibt.
Getriebe: 90er GL 3
Hinterachse: 90er GL 4

Viel Glück und gute Fahrt mit dem 326er!
Oldimat

Pit Offline

Mitglied

Beiträge: 15

12.11.2017 10:31
#5 RE: BMW 326 - Werkswagen Scheunenfund Zitat · antworten

Hallo Ray,

Glückwunsch zu dem tollen originalen 326er. So was findet man selten. Ich restauriere gerade einen 326 Cabrio und weis wie schwierig es ist Teile und Informationen zu bekommen. Hier ein Interessanter Link wo Du fast alles zum 326 bekommen kannst. Da sind schnell 2 Tage rum wenn man dort vernünftig stöbert. Ich habe dort auch die meisten Unterlagen runtergeladen die ich zur Restauration brauche. Nur ein Werkstatthandbuch habe ich dort nicht gefunden.

https://bmw-grouparchiv.de/research/deta...html?id=3836497

Zu dem Thema Werkzeug hier eine Sammlung von Bildern, ich habe mich auch schon ausgiebig mit dem Thema beschäftigt. Mir fehlt nur noch der Werkzeugkasten. Falls einer einen hat bitte melden

BMW 326

Bei Dir gehört meinen Recherchen nach keine Luftpumpe rein, die war in den ersten Baujahren dabei. Es fehlt noch die Andrehkurbel und hinter dem Kühlerschlüssel die Fühlerlehre. Der Entlüftungsschlüssel auf Deinem Werkzeugkasten ist doppelt, der Halter sitzt rechts schon.

viele Grüße

Peter

Rees Offline

Mitglied

Beiträge: 56

19.11.2017 12:22
#6 RE: BMW 326 - Werkswagen Scheunenfund Zitat · antworten

Hallo Ray,

sehr schöner Zustand des 326er.
Mal eine Info zum Werkzeugkasten. Dieser ist nicht der Originale, sondern gehört in ein EMW 327 oder 340. Die Aufteilung und Inhalt der Werkzeuge ist anders und teilweise nicht identisch. Auf dem Werkzug des BMWs ist das BMW Logo, beim EMW ist FWK eine Nummer eingestanzt. Der Entlüfterschlüssel gehört auch nicht auf dem Werkzeugkasten, sondern wie bei Dir daneben, wo der Halter schon dran ist.

Gruß Ronny

 Sprung  

Willkommen im Automobil-Forum vom www.veteranen-fahrzeug-verband.de
Sie können das Forum hier kostenlos nutzen, müssen sich jedoch vorher mit einer gültigen eMail Adresse anmelden. Die Anmeldungsdaten werden beim Host des Forums gespeichert und nicht vom Veteranen-Fahrzeug-Verband für Werbung oder ähnliche Zwecke verwendet.

Xobor Forum Software von Xobor