Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Das Automobil-Forum des Veteranen-Fahrzeug-Verbandes (VFV)


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 9 Antworten
und wurde 2.094 mal aufgerufen
 Oldtimerreiseerfahrungen
Pigpen Offline

Mitglied


Beiträge: 11

23.01.2016 21:00
Oldtimertransport für den Urlaub Zitat · antworten

Hat einer von Euch Erfahrungen mit Oldtimertransporten in den Urlaub gemacht?
Seitdem die Bahn den Autoreisezug eingestellt hat, fahr ich immer mit dem Plastikauto.

Nun möchte ich im Sommer in die Bretagne- 1500km sind ganz schön weit. Ich stelle mir so was vor wie Hannover-Paris und 14 tage später zurück. Gibt es da so was wie regelmässige Sammeltransporte? Das muss es doch geben oder bin ich allein auf der Welt? Wie macht ihr das? Ist das eine Marktlücke?
Fahren will vermeiden...
Christian

_____________
1930 Talbot
1950 Mercedes

terrotiste Offline

Mitglied

Beiträge: 53

24.01.2016 21:02
#2 RE: Oldtimertransport für den Urlaub Zitat · antworten

Der Weg ist das Ziel !
Wenns zeitlich passt würde ich immer mit dem Oldtimer fahren.
Ich bin im letzten September noch mit meinem R4 F4 mit Anhänger auf dem mein Motorrad und Fahrrad aufgeladen war zur Ille de Oleron zum Terrottreffen gefahren.
Hinweg 1400 Km in 3 Tagen und Rückweg 1400 Km in zwei Tagen da das Wetter nicht mehr so gut war.
In der Bretagne bin ich 3 Tage mit dem Vorkriegsmotorrad gefahren.
Das war alles Urlaub pur für mich.
Wenn dein Fahrzeug dorthin gebracht wird musst du ja trotzdem noch die Reise machen.
Fliegen, Plastikauto oder Zug und das alles ohne Genuss?

Salut Klaus

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 P1030528.JPG 
ventilo Offline

Mitglied

Beiträge: 362

25.01.2016 08:46
#3 RE: Oldtimertransport für den Urlaub Zitat · antworten

Wir haben uns im Oldtimer Club auch schon häufiger mit dem Thema beschäftigt, da wir jeden Winter an einer Rallye in Andalusien teilnehmen.
Am Ende war es immer günstiger (und flexibler) selbst mit Zugfahrzeug und Trailer zu fahren - oder natürlich auf Achse.
Im Kölner Raum könnte ich ein paar Adressen preiswerter KFZ Transport Anbieter nennen, die öfter für uns nicht fahrbereite Oldtimer (auch LKW) transportiert haben.

Mein Gespann in Italien:

Pigpen Offline

Mitglied


Beiträge: 11

26.01.2016 12:27
#4 RE: Oldtimertransport für den Urlaub Zitat · antworten

Danke zusammen,
die Fahrt selber würde ich auch so machen, aber 400 km pro Tag (route nationale) sind schon ganz schön anstrengend mit einem 65 Jahre altem Auto. Ich suche halt auch eine materialschonende Lösung. AHK und Trailer hab ich nicht...
Ich glaub inzwischen fest, dass sowas eine Marktlücke ist.

_____________
1930 Talbot
1950 Mercedes

terrotiste Offline

Mitglied

Beiträge: 53

26.01.2016 12:38
#5 RE: Oldtimertransport für den Urlaub Zitat · antworten

Hallo Christian,
einen Teil der Strecke kannst du ja möglicherweise mit dem französischen Autozug fahren.
https://www.b-europe.com/Reisen/Z%C3%BCge/Autoreisezug

Salut Klaus

terrotiste Offline

Mitglied

Beiträge: 53

26.01.2016 12:57
#6 RE: Oldtimertransport Autozug Italien Zitat · antworten

Es gibt eine ab diesem Jahr buchbare Verbindung von D-Dorf nach Verona

http://ee-autozug.com/

Salut Klaus

malubo 5 Offline

Mitglied

Beiträge: 15

26.01.2016 15:10
#7 RE: Oldtimertransport Autozug Italien Zitat · antworten

Hallo zusammen, ich fahre Autos die älter als 80 Jahre sind. Da sind Tagesturen von 300 km und mehr keine Seltenheit.(z.B. Zittau ,Saßnitz in zwei Tagen) Spaß hat auch die Korsikarallye gemacht,über 2500 km in 7 Tagen mit 27 PS Opel und anständigen Steigungen. Bei diesen Tagesturen sollte man keine Autobahn fahren. Gruß malubo 5

joerg81 Online

Mitglied

Beiträge: 87

08.02.2016 10:38
#8 RE: Oldtimertransport Autozug Italien Zitat · antworten

Wir fahren dieses Jahr von Mitteldeutschland aus nach Berchtesgarden ,dann Bodensee und zurück über Stuttgart....
Alles mit 40er bzw 50er Jahre Motorrädern nur per Achse --> der Weg ist das Ziel!
Wenn das Fahrzeug fit ist sollte bei 1500 bzw 3000km keine großen Probleme geben...

Vor 4 Jahren haben wir ne Schottland Tour gemacht(R80 und kawa... relativ neue Fahrzeuge aus den 80ern)da sind in 8 Tagen 5000km abgespult worden.
Längste Tagesetappe 1300km. Alles ohne Probleme!

M.f.G. Jörg

Michael P. Offline

Admin


Beiträge: 2.759

14.02.2016 10:33
#9 RE: Oldtimertransport Autozug Italien Zitat · antworten

Wenn die Fahrzeuge schon viele Kilometer pannenfrei absolviert haben dann halten sie auch die Urlaubsfahrt durch. Vor 80 Jahren sind die Leute ja auch täglich über mieseste Straßen gefahren.

Wenn du heute einen neuen Opel Signum oder so kaufst dann fragt dich dein Enkel in 70 Jahren auch nicht, ob der Wagen vielleicht 300 km am Stück schafft?

Gruß, Michael.

jetzt mit neu gestalteter Homepage

http://oldtimerferien.de/

http://www.vorkriegsautomobile.de/

joerg81 Online

Mitglied

Beiträge: 87

03.07.2016 22:26
#10 RE: Oldtimertransport Autozug Italien Zitat · antworten

So wir sind erfolgreich 2700km(6 Tage) gefahren,längste Etappe 700km von hinter Bozen übers Timmelsjoch(siehe Foto) bis Weimar Thüringen.

Wenn dein Oldtimer halbwegs fit ist sollte es kein Problem sein.

Mit dem Signum wäre ich in 70 Jahren vorsichtig,es gibt jetzt schon Fahrzeuge die wegen elektrischen Problemen nicht mehr fahren können/nicht mehr repariert werden......

Mit einem heutigen Oldtimer wird das auch in 70 Jahren noch eher möglich sein als mit einem aktuellen Fahrzeug...

M.f.G. Jörg

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 DSCN0586.JPG 
 Sprung  

Willkommen im Automobil-Forum vom www.veteranen-fahrzeug-verband.de
Sie können das Forum hier kostenlos nutzen, müssen sich jedoch vorher mit einer gültigen eMail Adresse anmelden. Die Anmeldungsdaten werden beim Host des Forums gespeichert und nicht vom Veteranen-Fahrzeug-Verband für Werbung oder ähnliche Zwecke verwendet.

Xobor Forum Software von Xobor