Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Das Automobil-Forum des Veteranen-Fahrzeug-Verbandes (VFV)


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 4 Antworten
und wurde 391 mal aufgerufen
 Opel
Opel1290 Offline

Mitglied

Beiträge: 22

21.02.2015 18:24
Öldruck Opel 1290 Zitat · antworten

Hallo,
kurze Frage zum Öldruck beim Opel 1290.
Wie hoch sollte er sein. (Drehzahl Druck)

Welches Öl würde man für den Motor nehmen? (brauche keine Abhandlungen eher die Erfahrung welches Öl jemand benutzt, Viskosität)

Vielen Dank
Matthias

Nick Offline

Mitglied

Beiträge: 55

22.02.2015 11:01
#2 RE: Öldruck Opel 1290 Zitat · antworten

Hallo Matthias!
Verwende seit 25 Jahren für meinen Opel 1,2 Ltr. Motorenoel 15w40 von div. Herstellern.Das Oel wird jährlich erneuert.
Der Oeldruck liegt bei betriebswarmem Motor im Leerlauf zwischen 1,0 und 1,5 kg/qcm und bei flotter Fahrt zwischen 3 und 3,5 kg/qcm.
Der Motor war damals frisch überholt worden.Der Oeldruck ist im Laufe der Jahre nur ganz geringfügig zurückgegangen.
Das Auto wird oft und ausgiebig gefahren.Reparaturen am Motor waren bisher nicht erforderlich.
Als allgemeingültige Anweisung möchte ich meinen Erfahrungsbericht nicht verstanden wissen.

Gute Fahrt
Thomas

Opel1290 Offline

Mitglied

Beiträge: 22

22.02.2015 13:04
#3 RE: Öldruck Opel 1290 Zitat · antworten

Hallo Thomas,
danke für deine Antwort.
Das ist wesentlich weniger als ich zur Zeit habe.
Ich denke das ich auch einmal "ganz" normales Öl probieren werde.
Ich bin gerade erst fertig mit dem Wagen und habe spezielles Öl für Oldtimer eingefüllt.
Dieses bringt bei Leerlauf auch etwa 1-1,5 Bar aber bei höherer Drehzahl geht es bis zum Anschlag bei 5 Bar was mir auch zu hoch erscheint.
Die Viskosität scheint also bei Betriebstemperatur zu hoch zu sein was dann sicher auch zu dem erhöhten Druck führt.
Da ich nicht das originale Instrument für den Öldruck nutze, war ich unsicher ob vielleicht ein Instrument bis 10 Bar benötige. :-)
Vielen Dank
Matthias

BG-fan Offline

Mitglied

Beiträge: 155

22.02.2015 13:58
#4 RE: Öldruck Opel 1290 Zitat · antworten

Hallo Matthias,
hoffentlich betrachtest Du mein gut gemeinter Beitrag nicht als Abhandlung, denn ich kenne mich gar nicht mit dem Opel 1290.
Aber ich moechte aus eigene Erfahrung mit meinem vorkriegs Ford V8 auf zwei Punkte hinweisen:
- Was fuer eine Oeldruckanzeige hast Du? Elektrisch oder mechanisch? Bei mir ist erektrisch und alle 4 oder 5, die ich nacheinander eingebaut habe (eine davon NOS im Schachtel) haben ganz verschiedene Werte angezeigt.
- Dass Du zu hoehen Oeldruck bei hoehere Drehzahlen hast, kann von den Oeldruckventil verursacht sein. Diese Oeldruckventil (Oil Relief Valve) besteht bei mir ein Feder und ein Kugel und ein solches Problem kann man leicht beheben durch ersetzen des Feders mit einem schwacheren. Bei mir ist das moeglich bei eingebautem Motor.
Gruss
Christo

Opel1290 Offline

Mitglied

Beiträge: 22

22.02.2015 14:11
#5 RE: Öldruck Opel 1290 Zitat · antworten

Hallo Christo,
danke für den Hinweis. Ich habe eine neue mechanische Ölanzeige. Sollte also grob stimmen.
Ich kenne die Öldruckventile von meinem englischen Wagen. Dort ist das genauso gemacht. (Feder Kugel)
Genau dort habe ich aber die guten Erfahrungen mit dem speziellen Öl gemacht.
Außerdem war an der Pumpe zu viel Spiel zwischen Gehäuse und Zahnrädern.
Bei dem Opel hatte ich dann gedacht das das Öl vielleicht auch gut passt....führt aber wohl zu zu hohem Öldruck. (ich meine das Öl wäre da 20/50)
Werde als ersten Schritt ein anderes Öl probieren. Der Motor wurde von meinem "Vorgänger" überholt und sollte OK sein.

Danke
Matthias

 Sprung  

Willkommen im Automobil-Forum vom www.veteranen-fahrzeug-verband.de
Sie können das Forum hier kostenlos nutzen, müssen sich jedoch vorher mit einer gültigen eMail Adresse anmelden. Die Anmeldungsdaten werden beim Host des Forums gespeichert und nicht vom Veteranen-Fahrzeug-Verband für Werbung oder ähnliche Zwecke verwendet.

Xobor Forum Software von Xobor