Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Das Automobil-Forum des Veteranen-Fahrzeug-Verbandes (VFV)


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 8 Antworten
und wurde 559 mal aufgerufen
 BMW
SimonTemplar Offline

Mitglied

Beiträge: 74

28.12.2013 16:10
Bremsleitung BMW 320-328 Zitat · antworten

Hallo,

ich bekomme meine Bremsleitung am Hauptbremszylinder nicht ganz dicht. Verbaut habe ich 4,75mm, allerdings bekomme ich die Bördelanschlüsse nicht hundertprozentig dicht.
Kann es sein dass damals dickere Leitungen verbaut waren? Evtl 5mm?

Viele Grüße
Andreas

Schütze Offline

Mitglied

Beiträge: 94

29.12.2013 10:18
#2 RE: Bremsleitung BMW 320-328 Zitat · antworten

Hallo Andreas, ich habe weiches Kupferrohr 6 x 1(Außendurchmesser x Wandstärke in mm) als Bremsleitung verwendet. Die Endstücke habe ich vor dem Bördeln extra weich geglüht. Ich hätte mich über einen Anruf gefreut! Guten Rutsch Herzlichst Gerald

ventilo Offline

Mitglied


Beiträge: 390

29.12.2013 11:06
#3 RE: Bremsleitung BMW 320-328 Zitat · antworten

"normales" Kupferrohr darf man keinesfalls als Brems- oder Kraftstoffleitung verwenden! Es vibriert durch und reißt plötzlich. Ich hoffe Du hast Kunifer Rohr verwendet. Dieses Material ist für solche Zwecke zugelassen.

Michael P. Offline

Admin


Beiträge: 2.776

29.12.2013 11:57
#4 RE: Bremsleitung BMW 320-328 Zitat · antworten

Kunifer ist das richtige Material.

Um die Anschlüsse dicht zu bekommen muss der verwendete Bördel sowie der Leitungdurchmesser zum Innendurchmesser der Mutter stimmen und später die Verschraubung mittig gesetzt und nicht zu doll angeknallt werden! Man kann einen Bördel auch seitlich wegquetschen. Dann ist nichts mehr dicht...

Gruß, Michael.

fährt lieber als rumzustehen
www.oldtimerferien.de

SimonTemplar Offline

Mitglied

Beiträge: 74

29.12.2013 16:17
#5 RE: Bremsleitung BMW 320-328 Zitat · antworten

Alles klar, danke.
Ich werde mal sehen ob 6er durch die Überwurfmutter passen.
@Gerald, sorry ich kam noch nicht dazu, habs vorhin mal bei dir probiert warst aber nicht daheim :-)
Werde es evtl heute Abend oder morgen mal probieren

kat Offline

Mitglied

Beiträge: 119

29.12.2013 20:40
#6 RE: Bremsleitung BMW 320-328 Zitat · antworten

Zitat von ventilo im Beitrag #3
"normales" Kupferrohr darf man keinesfalls als Brems- oder Kraftstoffleitung verwenden! Es vibriert durch und reißt plötzlich. Ich hoffe Du hast Kunifer Rohr verwendet. Dieses Material ist für solche Zwecke zugelassen.


Hi,

in meinem 65 Jahre alten Auto sind alle Leitungen (Bremse/Kraftstoff/Zentralschmierung) aus Kupferrohr - die meisten sind übrigens noch original. Risse konnte ich bislang nicht finden. Wenn die Leitungen vibrieren, sollten sie besser befestigt werden.

Grüße

steyr-benz Offline

Mitglied


Beiträge: 46

29.12.2013 21:34
#7 RE: Bremsleitung BMW 320-328 Zitat · antworten

Hallo, bis in den 60er Jahre hat man Kupfer eingebaut, mein 190 hat die Org, heute noch drin
Und der ist schon auf dem Großglockner gewesen mit 1 Kreisbremssystem und der Steyr 37 bj.
hat auch die alten drin.

Gruß steyr-benz

ventilo Offline

Mitglied


Beiträge: 390

30.12.2013 10:55
#8 RE: Bremsleitung BMW 320-328 Zitat · antworten

das war aber auch damals schon kein reines Kupüferrohr, bei dem die Kaltverfestigung auftritt

steyr-benz Offline

Mitglied


Beiträge: 46

30.12.2013 22:49
#9 RE: Bremsleitung BMW 320-328 Zitat · antworten

Hallo, sobald ich wieder Arbeiten gehe kann werde ich mal versuchen eine
Zeichnung zu bekommen, von meinem 190er, da müsste das Material drauf sein
Gruß steyr-benz
Bin leider 3 Wochen außer gefächt .

BMW 319 »»
 Sprung  

Willkommen im Automobil-Forum vom www.veteranen-fahrzeug-verband.de
Sie können das Forum hier kostenlos nutzen, müssen sich jedoch vorher mit einer gültigen eMail Adresse anmelden. Die Anmeldungsdaten werden beim Host des Forums gespeichert und nicht vom Veteranen-Fahrzeug-Verband für Werbung oder ähnliche Zwecke verwendet.

Xobor Forum Software von Xobor