Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Das Automobil-Forum des Veteranen-Fahrzeug-Verbandes (VFV)


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 35 Antworten
und wurde 4.793 mal aufgerufen
 Reparaturen, Lackierung, Nachfertigungen, Dienstleistungen
Seiten 1 | 2 | 3
Michael P. Offline

Admin


Beiträge: 2.794

07.10.2008 09:30
#16 RE: Restauration im Ausland Zitat · antworten

Wir haben auf englisch, deutsch und tschechisch kommuniziert. deutsch konnte der alte Chef (weil er ein deutscher war), englisch ging auch hervorragend. Und in tschechisch habe ich es von einem tschechischen Bekannten übersetzen lassen.

Gruß, Michael.

fährt lieber als rumzustehen
http://www.oldtimerferien.de

Michael P. Offline

Admin


Beiträge: 2.794

08.10.2008 10:42
#17 RE: Restauration im Ausland Zitat · antworten
Mittlerweile habe ich mit Herrn Rene Große (033839-71185 http://www.rene-grosse.com) Kontakt aufgenommen. Wenn nötig wird er mit seinen Mitarbeitern an meinem Wagen dafür sorgen, dass das Auto geradeaus fahren kann und die Reifen nicht nach 400 Kilometern abgefahren sind.

Ich fieber jetzt dem Abholtermin entgegen. Meine Frau meinte schon: "Nicht, dass jetzt wieder Nachtschichten anstehen, und Du nur noch in der Garage schläfst!?" Kann passieren...
Kabelbaum stricke ich selber, macht ja auch Spaß. Und dann sehe ich mal weiter. Ist doch herrlich wie der Winker rauskommt sobald ich auf die Hupe drücke.

Zielsetzung immer noch wie bei Kauf des Wagens: Wenn mein Sohn die Schule beendet. Er ist derzeit in der 8. Klasse. Wenn er nicht sitzenbleibt habe ich noch drei Jahre.

Die Tschechen zögern anscheinend die Sache hinaus. Am 25.September war ich dort. Es hieß: das Dach ist nächste Woche fertig. Also rief ich Anfang Oktober an: Dach nur noch finish. Am 9. Oktober email geschickt, Antwort: noch nicht ganz fertig. Ich habe einen Bammel davor Tücher über das lackierte Auto spannen zu müssen. Denn die reiben den Lack runter. Aber da werde ich durchmüssen. Hauptsache das es dicht wird. Sollten die Scheiben nicht fertig sein, da kann ich ja was zwischenklemmen.

Gruß, Michael.

fährt lieber als rumzustehen
http://www.oldtimerferien.de

Michael P. Offline

Admin


Beiträge: 2.794

03.11.2008 13:41
#18 RE: Restauration im Ausland Zitat · antworten

Der Wagen ist wieder zuhause. Für meinen Geschmack etwas viel Geld für die geleistete Arbeit bei dem Stundenlohn. Habe die rechte Tür noch etwas nachjustiert. Und viele Teile schon eingebaut. In den nächsten Wochen dann die Elektrik.

Jetzt frage ich mich, wie ich das Leinenband bei der Motorhaube anbringe? 1,5mm Splint mit einen Stift von oben durch das Leinen und dann von unten eine Scheibe drauf und die Enden umgebogen? Oder mit Nieten?, Poppnieten?, 1,5mm-Schrauben?

Was meint Ihr?

Gruß, Michael.

fährt lieber als rumzustehen
http://www.oldtimerferien.de

wolfi Offline

Mitglied

Beiträge: 300

03.11.2008 15:40
#19 RE: Restauration im Ausland Zitat · antworten

Michael da gibt es eigene Splinte dafür mit einem ganz flachen Kopf, ich habe die mir von einem Teilemarkt einmal mitgenommen, aber das ist ganz normaler Sattlerbedarf.
Gruß
W.

Angefügte Bilder:
P5160022.JPG  
HUY Offline

Mitglied

Beiträge: 427

03.11.2008 18:43
#20 RE: Restauration im Ausland Zitat · antworten
Die kannst Du vom Ford T Modell nehmen,die Niete für die Bremsbänder.Die sind aus Messing.Ersatzteil Nr.:T3422B ,da sind 25 Stück in der Packung.Kannst ja mal bei Fa Eberle anrufen,ob die Vorrätig sind ( 07022/45002 )
Die Köpfe sehen aus wie flache Niete und die Stifte sind geteilt,so das man diese nach den Seiten umlegen kann.
HP
Michael P. Offline

Admin


Beiträge: 2.794

03.11.2008 20:26
#21 RE: Restauration im Ausland Zitat · antworten

Das sieht doch gut aus. Hatte schon Schlitzschrauben mit Scheibe oben und Scheibe mit Mutter unten anvisiert. Aber das mit den Nieten sieht schon schick aus.

Auf gehts!

Gruß, Michael.

fährt lieber als rumzustehen
http://www.oldtimerferien.de

VD12 Offline

Mitglied

Beiträge: 403

03.11.2008 20:36
#22 RE: Restauration im Ausland Zitat · antworten

Ad Wolfi,
nettes Bild von deinem? Auto. Was ist das.
Hast du die Schlauchbinder für den Kühlerschlauch schwarz gestrichen oder gibts die in schwarz.
Sie fallen einem nicht ins Auge,was ich gut finde.
Vd12

Michael P. Offline

Admin


Beiträge: 2.794

04.11.2008 12:14
#23 RE: Restauration im Ausland Zitat · antworten

Aua. 25.- Euro möchte Herr Eberle gerne haben, für 25 Nieten. Da warte ich erst einmal ab, schließlich wohnt ein Sattler nebenan. Der ist bis zum 11.11. leider auswärts...

Gruß, Michael.

fährt lieber als rumzustehen
http://www.oldtimerferien.de

HUY Offline

Mitglied

Beiträge: 427

04.11.2008 16:42
#24 RE: Restauration im Ausland Zitat · antworten

Sorry,ich weiß,das er stolze Preise hat aber solche. . . Wie kommst Du von der Hinterseite ran? Ich hätte solche Niete,wie bei dem Trabant die Pappteile befestigt wurden,Vorder und Hinterteil.Die müsste ich noch in Messing und in Chrom haben.
HP

wolfi Offline

Mitglied

Beiträge: 300

04.11.2008 17:42
#25 RE: Restauration im Ausland Zitat · antworten

@VD12,
ja die herkömmlichen Schlauchbinder haben uns damals nicht gefallen.haben sie selbst angefertigt und bruniert.
"Amerikanische Schlauchbinder" aus einem Ersatzteilkatalog von 1913, siehe Foto.......
Den Whippet hat mein Freund und ich komplett neu aufgebaut, ist sein Fzg. Waren 4 lustige und schöne Jahre.................


Gruß
Wolfi

Dateianlage:
Schlauchbinder amerikanisch.pdf
wolfi Offline

Mitglied

Beiträge: 300

04.11.2008 17:46
#26 RE: Restauration im Ausland Zitat · antworten

@Michael,
ja die Preise sind bei ihm nicht schlecht. Muss aber zu seiner Ehrenrettung sagen das er sich sehr bemüht, auf Sonderwünsche eingeht und weis wovon er spricht. Ich habe mit ihm SEHR gute Erfahrung gemacht. Und seine Ersatzteile kommen nicht aus China oder Taiwan oder sonst noch wo.
Kann ich wirklich weiterempfehlen...........
Gruß
W.

VD12 Offline

Mitglied

Beiträge: 403

04.11.2008 21:28
#27 RE: Restauration im Ausland Zitat · antworten

@ Michael: Habe auch einmal länger mit ihm gesprochen, kannte sich gut aus und klingt auch seriös und machte einen guten Eindruck auf mich. Macht nicht viel Werbewirbel ist aber kompetent.Möchte aber auch zu Bedenken geben daß Nieten für Bremsbänder andere Kräfte auszuhalten haben wie die Befestigung für das Haubenband.

@ wolfi: Danke für die Abbildung der Schlauchbinder, habe nur einmal auf ebay einen schönen Schlauchbinder mit dem richtigen Durchmesser in Messing gefunden. Aber leider nur einen. Dürfte aber ein interessantes Buch sein siehe Stoßdämpfer.
Vd12

VD12 Offline

Mitglied

Beiträge: 403

04.11.2008 22:21
#28 RE: Restauration im Ausland Zitat · antworten

@Michael Bei http://www.completeautomobilist.com/part/654/ kosten 10 Nieten 1,14 Euro.
Currency converter gibt Euro aus. Steuer und Porto kommen noch dazu.
mit Kreditkarte zahlen ist am billigsten.
VD12

Michael P. Offline

Admin


Beiträge: 2.794

05.11.2008 07:22
#29 RE: Restauration im Ausland Zitat · antworten

Vielen Dank an Euch. Leider bin ich nicht im besitz einer Kreditkarte und würde damit auch nicht per Netz einkaufen...

Mindestumsatz 10.- Pfund.

An die Nieten komme ich bis auf den Bereich der Spritzwand sehr gut ran.

Huy: So an die 25 Stück brauche ich.

Gruß, Michael.

fährt lieber als rumzustehen
http://www.oldtimerferien.de

Hurvinek Offline

Mitglied


Beiträge: 164

05.11.2008 08:50
#30 RE: Restauration im Ausland Zitat · antworten

Mal ganz 'was anderes, Michael:
Wie ist das Gefühl, wenn das Auto wieder zuhause in der eigenen Garage steht.....?

Seiten 1 | 2 | 3
Verchromerei »»
 Sprung  

Willkommen im Automobil-Forum vom www.veteranen-fahrzeug-verband.de
Sie können das Forum hier kostenlos nutzen, müssen sich jedoch vorher mit einer gültigen eMail Adresse anmelden. Die Anmeldungsdaten werden beim Host des Forums gespeichert und nicht vom Veteranen-Fahrzeug-Verband für Werbung oder ähnliche Zwecke verwendet.

Xobor Forum Software von Xobor