Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Das Automobil-Forum des Veteranen-Fahrzeug-Verbandes (VFV)


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 115 Antworten
und wurde 15.533 mal aufgerufen
 BMW
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8
Michael P. Offline

Admin


Beiträge: 2.782

23.03.2009 16:36
#61 RE: BMW-Auto wieder zuhause Zitat · antworten

hier ein paar Bilder aus den vergangenen Jahren:

Bildrechte: Michael Przibilski

Gruß, Michael.

fährt lieber als rumzustehen
http://www.oldtimerferien.de

Angefügte Bilder:
Februar 2004 in der Oxydationskammer.jpg   Heckbereich komplett,22.Juni 2004.JPG   Heckabschluß ist geheftet.JPG   am 08.03.2006-2.jpg   unser 327 Beifahrerseite vorher.jpg   am 8.3.06-2.jpg   am 26.10.04 neu.JPG   lackiert bei der Fa. Thomas Schendel im August 2007.JPG  
Rees Offline

Mitglied

Beiträge: 56

23.03.2009 23:13
#62 RE: BMW-Auto wieder zuhause Zitat · antworten

Schöne Bilder. Sah deiner nach dem Sandstrahlen wie auf dem 1-ten Foto aus? Ich meinte damit den sehr guten Zustand der Karosse. Ich dacht auch immer die BMW´s haben hinten kein Sigge in den Kotflügeln?

Michael P. Offline

Admin


Beiträge: 2.782

24.03.2009 09:36
#63 RE: BMW-Auto wieder zuhause Zitat · antworten

Das rostige Auto ist der Zustand nach einem Jahr inder Oxydationskammer. Ich stelle noch ein Bild ein von nach der Putzierung. Putzierung bedeutet: Reinigung mit Sandpapier und mit der Unterstützung einiger Mitarbeiter (Wenn wir nichts vernünftiges machen, aber Geld verdienen wollen, wird oxydiert und putziert.).
Das rote Auto ist das fertig von mir wieder zusammengesetzte Auto nach gründlicher Reinigung und Dieselölbehandlung. Der Wagen war in der Tat bis in jede Schraube zerlegt, als ich ihn kaufte.

BMW 327 Serie I ist ohne Sicken, und mit Teilverkleidung der Hinterräder. Ab Serie II entfielen die verkleidungen und die Sicken waren da.

Bildrechte: Michael Przibilski

Gruß, Michael.

fährt lieber als rumzustehen
http://www.oldtimerferien.de

Angefügte Bilder:
am 18.5.05 zur Zollvorführung.JPG   so habe ich meinen 327 am 10.3.1998 vorgefunden.jpg  
Rees Offline

Mitglied

Beiträge: 56

24.03.2009 12:44
#64 RE: BMW-Auto wieder zuhause Zitat · antworten

Ich dachte Du hast alles in der CZ machen lassen? Was passiert in der Oxydationskammer genau und was Vorteile bringt das incl. der Putzierung?
(Noch nie was davon gehört)
Versteh ich das richtig das Du das Auto erst zusammengebaut und konserviert hast bevor Du es dann restauriert hast?

Michael P. Offline

Admin


Beiträge: 2.782

24.03.2009 14:17
#65 RE: BMW-Auto wieder zuhause Zitat · antworten

Nach 2 Minuten schmunzeln kann ich endlich mit der Antwort beginnen:

Auto gekauft, alles gereinigt, dann zusammengebaut. Sind alle Teile da? Ja, also wieder zerlegt und zum Sandstrahler. Mit dem Auto zum Tschechen,die haben es ein Jahr in der Scheune vor sich hinrosten lassen (Oxydationskammer). Lange Zeit haben die Tschechen nur sporadisch daran gearbeitet, den neuen Oberflächenrost haben die dann wieder und wieder runtergeschmirgelt (Putzierung = Reinigung).
Dann hatte ich die Schnauze voll und das Auto wieder nach Deutschland geholt. Blech und Holz schön machen lassen, die Lackierung auch. Danach wieder zum Tschechen, Dach drauf, Teile wie Motor und Getriebe reingesetzt und letztendlich wieder nach Deutschland.
Das ist so die Kurzversion von 61 Fahrten zum Tschechen und 10 Jahren Besitztum.

Gruß, Michael.

fährt lieber als rumzustehen
http://www.oldtimerferien.de

Rees Offline

Mitglied

Beiträge: 56

25.03.2009 22:57
#66 RE: BMW-Auto wieder zuhause Zitat · antworten

Na hab ja schön Dank und ich hab mir den Kopf zerbrochen was Du damit meinst! Hab ja mit keiner Silbe dran gedacht das Du so "gute" Erfahrungen in CZ gemacht hast. Da hat ja das Auto bei den Tschechen mehr gelitten als die ganzen 50 Jahre davor. Wo hast Du denn die Nerven her gehabt so ein Dilemma mitzumachen und X-Mal da nüber zufahren? Ist ja auch nicht gerade der kürzeste Weg von Dir aus! Also ich hätte das nicht mitgemacht, da wäre mir die Angst ums Auto auch der Grund alleine schon es nicht dahin zu stellen/bringen. Ist aber alles noch gut ausgegangen wie mann auf den Bildern sehen kann.

david Offline

Mitglied

Beiträge: 106

26.03.2009 19:47
#67 RE: BMW-Auto wieder zuhause Zitat · antworten
hallo michael,verfolge mit wachsenden interesse den restaurierungsbericht deines BMW 327.ohne dir jetzt nahetreten zu wollen.aber hat sich der ganze aufwand mit dem tschech wirklich gelohnt....???die mangelhafte arbeit teilweise,die nerven,die fahrerei hin und her,telefonie,den ärger(u.a. mit der frau)und wer was was noch alles (die grauen haare mal ausser betracht gelassen.....)war es das wirklich wert...!!!gruß david!
Michael P. Offline

Admin


Beiträge: 2.782

26.03.2009 20:06
#68 RE: BMW-Auto wieder zuhause Zitat · antworten

Du darfst eines nicht vergessen: Kostenvoranschlag von 24.400 Euro für ein komplett fertig restauriertes Auto (Stundenlohn 5,50 Euro). Und beinahe 50 restaurierte 327er.
Das es dann anders kommt konnte keiner ahnen. Im Endeffekt habe ich Motor, Getriebe und Kühler zusätzlich fertig gegenüber den deutschen Voranschlägen. Aber die Zeit und die Nerven.

Ich doktor gerade mit den hinteren Verkleidungen herum. Damit das vernünftig paßt. Millimeterweises herantasten. Die Winker anpassen dauerte auch drei Tage. Problem hier: Winker sind gerade und die Seitenfläche des Wagens ist leicht gewölbt...

Gruß, Michael.

fährt lieber als rumzustehen
http://www.oldtimerferien.de

Michael P. Offline

Admin


Beiträge: 2.782

16.04.2009 09:23
#69 RE: BMW-Auto wieder zuhause Zitat · antworten
Nachdem die Zweiräder durch den Saisonbeginn wieder im Mittelpunkt standen habe ich jetzt wieder etwas mehr Lust und Zeit für den 327. Die Lenksäule wurde fertig gemacht und durch die Spritzwand gefädelt. Ergebnis: EMW-Zündschloß ist die Halterung zu lang, und BMW-Zündschloß noch nicht fertig. Dann ist der Holzsatz geschnitzt worden.
Alles chic, bis auf die hinteren Seitenverkleidungen. Na ja, Muster nicht mehr vollständig erhalten. Also Versuchsreihe starten. 5mm stellt sich als zu dick heraus. 4mm auch noch zu dick. Jetzt kaufe ich mir 3mm Sperrholz...
Kardantunnel war für ZF-Getriebe, die Schalthebeldurchführung paßte nicht. Also Loch aussägen und versetzt einschweißen lassen. Geht morgen zum Strahler und Lackierer. Dann ist der Boden endlich dicht.
Die Haltestrebe, die das Armaturenbrett fixiert und das Zündschloss hält, die werde ich am WE noch einmal ausbauen. Ein Langloch rein, damit das EMW-Zündschloß höher kommt. Tja, und dann kann ich endlich die Kabel klemmen...

Gruß, Michael.

fährt lieber als rumzustehen
http://www.oldtimerferien.de

Michael P. Offline

Admin


Beiträge: 2.782

20.04.2009 17:40
#70 RE: BMW-Auto wieder zuhause Zitat · antworten

Die Lenkung ist jetzt komplett eingebaut. Bei der Elektrik habe ich mich zum Einbau von zwei Relais entschlossen, um den fließenden Strom im Zündschloss zu reduzieren.

Am Sonntag wollte ich meinen Alltagswagen waschen, Sebastian kam vorbei und meinte: "Bestes Wetter zum Cabrio waschen!" Ok. Ergebnis seht ihr hier. Ist übrigens die allererste Wäsche und dann auch gleich mit Wachs. In natura sind die Farben etwas dunkler.

Bildrechte: Michael Przibilski

Gruß, Michael.

fährt lieber als rumzustehen
http://www.oldtimerferien.de

Angefügte Bilder:
das erste Mal gewaschen 19.4.09.jpg   das erste Mal gewaschen am 19.4.09.jpg   erstes Mal gewaschen 19.4.09.jpg  
Michael P. Offline

Admin


Beiträge: 2.782

17.05.2009 11:48
#71 RE: BMW-Auto wieder zuhause Zitat · antworten
Ich darf mein Auto wieder zerlegen.

Habe 8 original-Bilder meines Wagens aus den Archiven von BMW und Weimar erhalten. Anhand dessen sind meine als "Umbauten" meiner Vorbesitzer gedachten Veränderungen tatsächlich original ab Werk gewesen! Zum Beispiel das gecleante Armaturenbrett war wirklich nackt. Die Geschichte dazu ist auch schon komplett, nur der Teil 1948 bis 1951 ist in einem Punkt noch nicht 100% dicht. Das Auto schon, nur gab es da höchst wahrscheinlich eine Persönlichkeit, die einem tödlichen Unfall mit dem Wagen erlitten hat. Danach wurde der Wagen 1951 neu aufgebaut und in Brüssel auf dem Automobilsalon ausgestellt. Der Punkt mit dem Unfall muss jetzt noch durch Schriftstücke glaubhaft belegt werden, dann kann man es auch in die Geschichte mit einbinden.

Gruß, Michael.

fährt lieber als rumzustehen
http://www.oldtimerferien.de

Michael P. Offline

Admin


Beiträge: 2.782

25.05.2009 09:18
#72 RE: BMW-Auto wieder zuhause Zitat · antworten

Nach dem prüfen des Urheberrechtes hier einige Bilder:

Bilder: jetzt im Staatl. Archiv Weimar, die mir zugesandt wurden, mit Freigabe des Zusenders

Gruß, Michael.

fährt lieber als rumzustehen
http://www.oldtimerferien.de

Angefügte Bilder:
BMW 327 Cabrio Armaturenbrett.jpg   BMW 327 Cabrio Interieur 3 B.jpg   BMW 327 Cabrio ST -3.JPG   BMW 327 Cabrio ST -6.JPG   BMW 327 cabrio ST -9.JPG   BMW 327 Cabrio ST -11.JPG  
Michael P. Offline

Admin


Beiträge: 2.782

02.06.2009 09:41
#73 RE: BMW-Auto wieder zuhause Zitat · antworten

Auf der Rallye war auch ein 327. Für mich ein Anreiz endlich wieder weiter zu arbeiten... !

Gruß, Michael.

fährt lieber als rumzustehen
http://www.oldtimerferien.de

Michael P. Offline

Admin


Beiträge: 2.782

10.06.2009 17:16
#74 RE: BMW-Auto wieder zuhause Zitat · antworten

Habe heute an der Zentralschmierung weitergearbeitet. Jetzt fehlen nur noch 4 Muttern M8 mit 0,75 Steigung und 4 Schneidringe 4mm. Da habe ich ja eine Adresse...
Das Gaspedal habe ich heute auch eingebaut.
Nächste Woche geht es mit dem Armaturenbrett weiter. Alles wieder ausbauen und die Löcher schließen. Dann die Schalter unter dem Armaturenbrett anbringen. usw.

Gruß, Michael.

fährt lieber als rumzustehen
http://www.oldtimerferien.de

Michael P. Offline

Admin


Beiträge: 2.782

08.09.2009 13:42
#75 RE: BMW-Auto wieder zuhause Zitat · antworten

Ich möchte mich mal wieder mit einem kurzen Zwischenstand melden. Nachdem ja die Löcher im Armaturenbrett falsch sind, und ich zeitlich auch kaum noch weiterkomme, habe ich das Auto zu Rene Große gebracht.
Er hat sich alles angeschaut und u.a. festgestellt dass die Lager an der Hinterachse komplett alt sind. Teller- und kegelrad waren auch falsch justiert. Ja, und so weiter.

Vorher war ich bei Herrn Sommer und habe mir schwarze Armaturen gekauft. Eine Anzeige fehlt zwar noch, dürfte aber auch bald gefunden worden sein.

Ich bin froh, diesen Schritt getan zu haben. Der nächste Sommer ist meiner!

Gruß, Michael.

fährt lieber als rumzustehen
http://www.oldtimerferien.de

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8
 Sprung  

Willkommen im Automobil-Forum vom www.veteranen-fahrzeug-verband.de
Sie können das Forum hier kostenlos nutzen, müssen sich jedoch vorher mit einer gültigen eMail Adresse anmelden. Die Anmeldungsdaten werden beim Host des Forums gespeichert und nicht vom Veteranen-Fahrzeug-Verband für Werbung oder ähnliche Zwecke verwendet.

Xobor Forum Software von Xobor