Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Das Automobil-Forum des Veteranen-Fahrzeug-Verbandes (VFV)


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 354 Antworten
und wurde 34.604 mal aufgerufen
 Opel
Seiten 1 | ... 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | ... 24
Dunowo Offline

Mitglied

Beiträge: 140

11.05.2009 22:07
#181 RE: Werner ist ab jetzt das "Wild Thing" Zitat · antworten
Hallo "Wild-Werner",

also, das Angebot zählt! Ich geb jetzt Gas mit dem Kaddi (morgen früh wird sich jemand hier bezüglich schweißen sehen lassen, mal sehen was der so kann) und wenn der Kaddi dann fertig ist werde ich ein K38 & OL38 Treffen veranstalten. Je nach Wunsch auf Usedom oder hier in Polen. Dafür werd ich wohl keinen Flugplatz mieten müssen, und auch kein Besucherzelt für 2.000 Leute. Aber ne Karaoke Anlage wird da sein, mit mindestens dem einen (Deinem) Lied. Dann kommt "Wild-Werner life on stage", und wir alle singen den Refrain als Background-Gruppe "Die Kadetten"...

Ich hoffe so sehr das der gute Mann morgen früh zeigt dass er was drauf hat!

Gruß an alle!

Jens
Dunowo Offline

Mitglied

Beiträge: 140

12.05.2009 21:20
#182 RE: Es geht weiter !!! Zitat · antworten
Hallo Leute,

neue Nachrichten von der Kadett-Front! Heute hat sich erstmals wieder was am Kaddi getan. Ein Bekannter hat sich erbarmt und sein Rentnerdasein zumindest zeitweilig gegen Flex und Schweißgerät getauscht. Er hat heute am ersten Tag schon mehrfach Sachkunde und Erfahrung gezeigt. Die Geschwindigkeit ist nicht überwältigend, aber Hauptsache es geht voran und wird ordentlich. Und hoffentlich bleibt diesemal mein Werkzeug auch mein Werkzeug. Bilder werde ich ab Morgen wieder hochladen.

Sollte der Ebay Käufer des Kadett KJ38 (http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?View...em=280339713534) mal den Weg hierher finden würde ich mich über eine Kontaktaufnahme freuen.

Ich suche übrigens noch die geschraubten Außenschweller in gutem Zustand. Hat sich da irgendwo schon mal was ergeben?

Morgen früh fahre ich den Motor abholen. Dazu berichte ich morgen am Abend.

Gruß,

Jens (der sich tierisch freut das die Stagnation ein Ende hat)

Mit diesem Beitrag wurden folgende Inhalte verknüpft
wartburgcamping Offline

Mitglied

Beiträge: 122

12.05.2009 22:32
#183 RE: Werner ist ab jetzt das "Wild Thing" Zitat · antworten

Hallo,

das machen wir so, übe dann auch noch ein paar kernige Rolling Stones Titel. Schon ist die Party im Gange!

bis dahin

Besser ist das

Euer Werner

Dunowo Offline

Mitglied

Beiträge: 140

13.05.2009 08:07
#184 RE: Werner ist ab jetzt das "Wild Thing" Zitat · antworten

Das wird ein Opel-Treffen, von dem können sich die Astra und Corsa Kiddies mit Ihren 5000W Anlagen noch ne fette Scheibe abschneiden.

Dunowo Offline

Mitglied

Beiträge: 140

14.05.2009 13:11
#185 RE: Es geht weiter !!! Zitat · antworten

Hallo Leute,

die Fortschritte sind im Zeitenlupentempo sichtbar, aber die unsichtbaren sind groß! Ich bin in den letzetn Tagen meines eigenen Unvermögens bezüglich ordnugsgemäßer Karosseriearbeiten gewahr geworden. Der gute Bekannte hat mir einige Dinge gezeigt die ich nicht richtig angepackt hatte.

Mittlerweile passen wir die Türen ein damit die A-Säulen wieder mit dem Schweller verhochzeitet werden können. Ohne Anpassen hätte das eine Katastrophe gegeben.

Außerdem ist meine Abkantbank jetzt wieder sauber justiert und alles scheint echt Hand und Fuß zu haben - außer eben das es eher langsam vorangeht.

Gruß,

Jens

Dunowo Offline

Mitglied

Beiträge: 140

18.05.2009 20:34
#186 Schaut nicht schlecht aus! Zitat · antworten
Hallo Leute, bin ganz erstaunt über die vergangene Woche und den heutigen Start. Der Kaddi war dank abgeropsteter A-Säulen krumm wie ein Flitzebogen. Beim Kauf hingen die Türen nach hinten unten durch, aber ich habe nach dem Strahlen die Ausschnitte vermessen und den Hilfsrahmen eingepaßt und dachte: Dat passt nu!

Hätte ich das so eingeschweißt hätte ich wohl in letzter Konsequens entweder neue Türen bauen müssen, oder ich hätte aus dem Kaddi einen Opel-Wehrmachtskübelwagen Prototyp bauen müssen. Gepaßt hätte da nämlich mal "gornix".

Dank fachkundigem Beistand sowie vielen meßakrobatischen Übungen unter, in und neben der Karosserie sind wir nun erheblich weiter. Der Hilfsrahmen sitzt nun an anderer Stelle, die Türen haben wir ca. 10 mal ein und ausgebaut und nachdem diverse Holzklötze, -keile und ein großer Teil meines Vorrats an Spanngurten im Innenraum verspannt sind sieht es so aus als könnte man morgen mal langsam an das Einschweißen der Verbindungen A-Säule/Schweller denken. Nun scheint die Karosserie wieder weitestgehend begradigt zu sein, evtl. vorhandene minimale Verzüge sind später noch auszugleichen.

Ist auf jeden Fall ne ganz schön krasse Aktion - so eine Blechnummer mit verzogener Karosserie.

Bilder sind hier: http://picasaweb.google.de/Dunowo/OpelKadettK38Woche10Und11#

Gruß,

Jens
Dunowo Offline

Mitglied

Beiträge: 140

25.05.2009 12:50
#187 Quälende Langsamkeit und andere Unwägbarkeiten... Zitat · antworten
Das geht aber vorwärts hier, wie mit nem Traktor bei der Formel 1oder mit nem Ferrari Testarossa beim Truck-Trial!

Im Zeitlupentempo nähern wir uns der Zielgeraden - dem verlängern der abgerosteten A-Säulen und verschweißen selbiger mit der Bodengruppe. Lauter Unwägbarkeiten warfen sich uns auf diesem Weg zwischen die Beine. Das exakte Anpassend er Türren ist eine riesen Aktion- und noch nicht ganz vorbei. Das rechte obere Türscharnier war verbogen. Immer wenn die Tür ganz zu war drückte ein Scharnierteil das Blech hinter der A Säule nach außen. Das richten des Scharniers allein war ein echter Zeitfresser. Dann noch die restlichen Schrauben aus den Scharnieren ausbohren und die Gewinde nachscneiden. Für die unteren Scharnieraufnahmen der A-Säulen haben wir Hülsen angefertigt, damit sich die A-Säule beim Türenanschrauben nicht zusammenzieht. Alles in allem viele Kleinigkeiten die den rasanten Fortschritt hier verhindern. Aber: Es geht weiter, Stück für Stück!

Hier die abschließenden Bilder von Woche 10 & 11: http://picasaweb.google.de/Dunowo/OpelKadettK38Woche10Und11#

Gruß,

Jens
nitram Offline

Mitglied


Beiträge: 310

25.05.2009 21:08
#188 RE: Quälende Langsamkeit und andere Unwägbarkeiten... Zitat · antworten

Hallo,
aber zumindest geht es vorwärts, lieber langsam als garnicht.
Das haben wir dir ja gleich gesagt das das nicht so schnell geht.

gruß martin

Dunowo Offline

Mitglied

Beiträge: 140

25.05.2009 22:09
#189 RE: Quälende Langsamkeit und andere Unwägbarkeiten... Zitat · antworten

Zitat von nitram
Hallo,
Das haben wir dir ja gleich gesagt das das nicht so schnell geht.

gruß martin


Jetzt müßte ich eigentlich schreiben: "Klugscheißer". Aber recht habt Ihr doch gehabt, als spare ich mir das.

Der Kollege der mir beim Blech hilft ist aber auch ne echte Schlaftablette - aber er hat eben Ahnung, überstürzt nichts und hat noch kein Stück Blech zweimal anfertigen müssen. Ich hätte auch echt nicht mit diser Masse an Unwägbarkeiten gerechnet. Ich hoffe dat Tempo wird sich steigern sobald die A-Säulen fertig sind. Der Rest sieht eher simpel aus - ich nimm aber jetzt nicht wieder den Mund so voll und sage das ist dann alles "gar kein Problem".

Heute war ein Tag Pause, morgen startet dann offiziell Woche 12.

Gruß,

Jens

Dunowo Offline

Mitglied

Beiträge: 140

28.05.2009 20:41
#190 Es ist Licht am Ende des Tunnels... Zitat · antworten

..., sagen zumindest immer die Leute die schon mal gestorben sind.

Hier ist nun auch ein Licht zu sehen, allerdings ist das nun eher Sonnenschein. Die A-Säulen und die Bodengruppe haben zusammengefunnden. Morgen werden wir den Hilfsrahmen rausbauen, dann sieht die Welt schon ganz anders aus.

Hier erste Bilder der Woche 12: http://picasaweb.google.de/Dunowo/OpelKadettK38Woche1213#

Gruß in die Stille,

Jens

oldibauer Offline

Mitglied

Beiträge: 94

28.05.2009 22:08
#191 RE: Es ist Licht am Ende des Tunnels... Zitat · antworten

Von wegen,Gruß in die Stille,alle warten gespannt auf das Licht am Ende des Tunnels.Aber Jens,denke daran,es kann auch ein Gegenzug seinDie schweißarbeiten sehen doch schon mal gut aus,auch wenn es Dir zu langsam geht,laß dem Mann seine Zeit,Er wird das schon machenWas ist denn mit Deinem Motor,der sollte doch auch schon da sein?Meinen Kadett hab ich wieder in der Garage und hab alles mit WD40 eingesprüht was leichten Flugrostansatz gezeigt hat.Bis nächstens sagt der Hartmut

Dunowo Offline

Mitglied

Beiträge: 140

29.05.2009 10:43
#192 RE: Es ist Licht am Ende des Tunnels... Zitat · antworten
Gegenzug klingt nicht gut!

Mein Motor is schon seit einigen Tagen wieder da. Ich muß noch den Dichtungssatz ordern, aber im Moment fehlte mir die Kohle. Außerdem muß ich irgendwo den originalen grünen hitzebeständigen Motorlack herbekommen. Hat jemand ne RAL Nummer oder sogar ne Farbenbude wo ich den bekommen kann? Wollte den Motor gern vor dem Zusammenbauen lackieren, das sieht sonst so uselig aus wenn die Dichtungen überlackiert sind.

Habe letzte Woche endlich unseren Brunnen gemauert und in Betrieb genommen. War ganz überrascht als ich den augelotet habe. Wasseroberfläche liegt bei 5,5 Meter unter Grasnabe, der Grund bei stattlichen 10,5 Metern. Inkl. Natursteinbrunnen habe ich jetzt ein 90cm durchmessendes und 11,5 Meter tiefes Loch im Garten. Dafür wird heute erstmal ein ordentliches Gitter geschweißt. Damit ich nicht irgenwann schreiben muß: Das Kind ist in den Brunnen gefallen!





Spätestens Morgen ist aber der Hilfsrahmen aus dem kadett wieder raus, und nächste Woche geht es neuen hohen Zielen entgegen.

Gut übrigens das Du den Kaddi eingeölt hast. Es wäre echt ärgerlich wenn sich während der Restauration der Rost schon wieder festsetzt. Hast Du ne Hohlraumversiegelung gemacht? Das wird bei mir bestimmt die erste Aktion nach dem Lackieren werden. (Und meine eigenen Hohlräume versiegel ich dann mit ordentlich Pils!)

Hat eigentlich schon jemand bei Opel Unterlagen angefordert?

Gruß,

Jens
nitram Offline

Mitglied


Beiträge: 310

29.05.2009 22:24
#193 RE: Es ist Licht am Ende des Tunnels... Zitat · antworten

Hallo,
hoffentlich kommt auch genug Wasser in deinem Brunnen nach. Meiner ist 5,5m tief hat aber auch schon bei 0,5m unter Grasnabe Wasser den habe ich in max. einer halben Stunde leer, aber in 2h ist er auch wieder voll. Oder hast du deinen Brunnen nur zur Optik?
Ich bin noch nicht dazu gekommen bei Opel nachzufragen. Bin in den letzten Tagen immer erst zu 20.30 Uhr zu hause gewesen, dann noch kurz ins Internet die Pflichtseiten angeschaut und dann ins Bett.


gruß martin

Dunowo Offline

Mitglied

Beiträge: 140

30.05.2009 22:22
#194 RE: Es ist Licht am Ende des Tunnels... Zitat · antworten
Hallo Martin,

mit dem Brunnen bewässer ich hauptsächlich meine 90 neu gepflanzten Tujas, und ansonsten den Rest vom Garten. Habe schonmal über eine Stunde am Stück Wasser laufen gehabt, da kommt genug nach. Eventuell werde ich den Brunnen nächstes Jahr ans Haus anschließen, mal sehen.

Wenn Du 5,5 Meter in ner halben Stunde leer pumpst hast Du entweder ne saugute Pumpe, oder keine 90cm Durchmesser im Schacht. Oder? Ich habe bei mir 90cm Schatdurchmesser, das macht 0,64 m² Fläche bei 4,5 Meter Wassersäule, also 2,88m³ Wasser. Meine Pumpe fördert laut (Schwindel)Etiket 3.600 Liter in der Stunde. Mir scheint es also, als würde ausreichend Wasser nachlaufen.

Leider ist an den Brunenn eine Regenrinne von mir angeschlossen, diese spült auch teilweise Laub mit rein. Das werde ich im nächsten jahr ändern, damit der Brunnen nur sauberes klares Trinkwasser hergibt. Eine Reinigung werde ich dann gleich mit machen lassen. Für dieses Jahr habe ich aber mit Mauern, Gitter, Pumpe und Anschlußkram genug ins Thema Brunnen investiert. Merh und ich bekomme !


Gruß,

Jens
nitram Offline

Mitglied


Beiträge: 310

31.05.2009 21:59
#195 RE: Es ist Licht am Ende des Tunnels... Zitat · antworten

Hallo,
ja meine Pumpe ist saugut, die macht max. 16m³ in der Stunde und schalten tut sie zwischen 4 und 6 bar. Mein Brunnen hat ca. 1m Innendurchmesser glaub ich. Die Pumpe haben wir selbst zusammengebaut ist halt von Vorteil, wenn man sowas beruflich macht. Regenwasser sollte man nie in Brunnen oder Zierteiche einleiten. Da kommt einfach zu viel Dreck mitrein, nicht nur Blätter, sondern auch Staub, Pollen u.s.w.. Wenn du das Brunnenwasser als Trinkwasser nutzen willst, laß es vorher lieber in einem Labor untersuchen.

gruß martin

Seiten 1 | ... 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | ... 24
 Sprung  

Willkommen im Automobil-Forum vom www.veteranen-fahrzeug-verband.de
Sie können das Forum hier kostenlos nutzen, müssen sich jedoch vorher mit einer gültigen eMail Adresse anmelden. Die Anmeldungsdaten werden beim Host des Forums gespeichert und nicht vom Veteranen-Fahrzeug-Verband für Werbung oder ähnliche Zwecke verwendet.

Xobor Forum Software von Xobor