Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Das Automobil-Forum des Veteranen-Fahrzeug-Verbandes (VFV)


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 2 Antworten
und wurde 544 mal aufgerufen
 Ford
Big Betsie Offline

Mitglied

Beiträge: 334

12.09.2008 17:57
A ford. Zitat · antworten

Hallo, ich besitze zeit 2 jahren einen A ford Cabriolet 1930 gekauft von zweit bestiser. Habe zeit denem 6000 km ohne probleme gefahren. Muchte aber diesen winter mal ne grundige cheque machen. Wer weis was ich machen mus....

georg Offline

Mitglied


Beiträge: 50

13.09.2008 06:40
#2 RE: A ford. Zitat · antworten

Hallo Big Betsie,

ich denke nach 6.000km hat dein Ford das "Rundum-Wohlfühl-Paket" verdient.
Motorölwechsel, Kontrolle von Getriebe- und Differentialöl, Wie sehen die Kerzen,
Verteilerfinger und Unterbrecher-Kontakt aus?
Nimm den Abschmierplan und eine Fettprese zur Hand und los gehts.
Wenn du schon einmal unter dem Wagen liegst, würde ich alle Schrauben der Karosserie nachziehen.
Wie geht es dem Keilriemen und dem Lüfterflügel? Habe in letzter Zeit von einigen
gehört das sich die Flügel verabschiedet haben. (Kontrolle auf Risse).


Also das ganz normale Programm für einen Vorkriegswagen.

Viele Grüße

Georg


Big Betsie Offline

Mitglied

Beiträge: 334

30.09.2008 18:45
#3 RE: A ford. Zitat · antworten

Hoi george, danke fur die tips. Die meisten der tips habe ich gemacht, zo wie olwechsel,zundkerzen, nur differenzialol und getriebe nicht. Wuste ga nicht da ich das getriebe zeparat schmieren zolte. wo und wie mach ich das? Alzo danke dafur. Bei einen wechsel, welches öl zolte ich verwenden??? contacte und zundfinger werden regelmazich gemessen und wen notig abgestelt, und wen notig gesaubert. (glaube die zundkerzen zind nog die originale) Carosse anziehen, habe ich nog nicht gescheckt. Jedes jahr smiere ich alle bewegenten teile unter die carosse wie bramse untz...Wie oft zol ich die ventile checken und nachstellen?? wiefiel betragt die spielung?
Ein problem das ich festgestelt habe ist das die zundung eigentlich nicht richtig eingestelt stehet. namlich wen ich starte brauch kan ich die zundung nicht ferfruhen. die stehet einfach auf fahren eingestelt. alzo starten und fahren, nichts reglen.
Bei kaltes wetter gibt das probleme, weil bei hohem compres kriegt der starter den motor nicht rund.
Ich contorlier immer der wasse stand, öl und bandspannung bei beinah jeden fahrt.
ist 2,2 bar fur die reifen ok?

Auf auto gebiet bin ich total bleu , alzo da gibts nog einiges zu lernen...
Alzo danke fur jeden tip.

 Sprung  

Willkommen im Automobil-Forum vom www.veteranen-fahrzeug-verband.de
Sie können das Forum hier kostenlos nutzen, müssen sich jedoch vorher mit einer gültigen eMail Adresse anmelden. Die Anmeldungsdaten werden beim Host des Forums gespeichert und nicht vom Veteranen-Fahrzeug-Verband für Werbung oder ähnliche Zwecke verwendet.

Xobor Forum Software von Xobor