Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Das Automobil-Forum des Veteranen-Fahrzeug-Verbandes (VFV)


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 28 Antworten
und wurde 1.016 mal aufgerufen
 Bücher und Zeitschriften
Seiten 1 | 2
Dannoso Offline

Mitglied


Beiträge: 79

28.09.2008 10:31
#16 RE: Zur Situation aktueller Oldtimerzeitschriften Zitat · antworten

Hallo Olli,

ich habe lange gezögert hier zu anworten, aber einiges zum Thema will ich denn doch beitragen.

Erst mal, schau Dir mal die Mitgliederliste hier in diesem VK Forum an, die geht knapp gerade mal auf 2 Seiten. Das ist herzlich wenig an VK Interessierten! Wenn man im "Oldtimerforum" schaut ist das Verhältnis der VK zu Old/Young/Waittimerfahrern entsprechend. Du brauchst nur eine provokante Frage zu diesem Thema zu stellen schon wirst Du von den Youngtimerfahrern angegriffen. Das geht soweit das Beiträge der VK Fraktion vom Admin gelöscht werden...

Warum sollte jetzt eine MO oder OM verstärkt VK THemaen bringen? Malte Jürgens hat dazu einen klaren Standpunkt: ein z.B. Porsche auf dem Titelblatt bringt Laufkundschaft. Ein, max 2 Artikel über VK im Heft reicht für diese Gruppe der Leserschaft aus. Im übrigen machen diese Zeitschriften Ihren Hauptumsatz mit Abos und nicht am Kiosk.

Ich denke mal in D "lohnt" sich eine Zeitschft nur für VK einfach nicht, sonst wär diese längst auf dem Markt. Für Traktoren, LKW, Wohnwagen, usw. lohnt es sich eben.

Wir, die VK Fans, müssen einfach den Tatsachen ins Auge sehen das wir eine Minderheit sind. ABER ich behaupte mal frech, wie sind "das Salz in der Suppe". Beispiel: fahre mal mit einem beliebigen VK Wagen auf eine für alle offene Oldtimerveranstaltung. Du kannst sicher sein, wenn es Pokal gibt, dann kriegst Du einen. Du kannst fast sicher sein das Dein Auto am nächsten Tag in der Presse/Internet zu finden ist. UND Du kannst sicher sein das Dein Auto ständig von Interessierten Besuchern umlagert ist. Fahrzeuge nach sagen wir mal ab 1970/80 werden von den Besuchen im Vorbeigehen betrachtet, maximal mit dem Satz bedacht: "Guck mal Muddi, so einen hatte isch ach mol..:"

Gestern war ich mit meinen VK auf einer "Testfahrt", "zufällig" wurde der Kühler vor einem Eissalon zu heiss und ich mußte Notgetrungen die Wartezeit mit einem Eis überbrücken. Der Auflauf in der Fußgängerzone war mir schon fast peinlich, vor allem beim wegfahren. Aber das zeigt doch das hohe Interesse der alte an wirklich alter Technik.

Was will ich damit sagen? Wer bracht schon eine spezielle Zeitung, wenn man derartigen Zuspruch erhält? Ich könnte auf so eine Zeitung darauf verzichten.

Viele Grüsse


Klaus A. Offline

Co-Admin


Beiträge: 1.119

28.09.2008 18:25
#17 RE: Zur Situation aktueller Oldtimerzeitschriften Zitat · antworten
Zitat von Dannoso
Erst mal, schau Dir mal die Mitgliederliste hier in diesem VK Forum an, die geht knapp gerade mal auf 2 Seiten. Das ist herzlich wenig an VK Interessierten!


Hallo Dannoso,

dieses Forum gibt es erst seit gut 10 Wochen. Vielleicht liegt es ja daran, dass hier noch nicht ganz so viele Mitglieder sind.

Ich bin mir auch ganz sicher, dass hier in Zukunft verstärkt Gäste zu Mitgliedern werden, auch ohne in den entsprechenden Zeitschriften all monatlich zu werben (wie es andere machen). Das Forum hier ist die logische Ergänzung zum überaus erfolgreichen motoclub.de-Forum.

Das Forum hier ist nicht speziell für die Vorkriegs-Fraktion, sondern für alle und somit auch die Youngtimer. Zu erkennen ist dies am Aufbau. Derzeit findet aber die Vorkriegs-Fraktion hier am Forum den meisten gefallen.

Eine neue Zeitschrift mit mehr wirklichem Oldtimer-/Vorkriegs-Anteil brauche ich grundsätzlichauch nicht (sorry Micha, aber Du kennst ja meine Meinung dazu). Ich fände es besser, wenn dieses Forum hier selbst die Zeitschrift wird. So ergänzt es sich mit jedem Fach-Beitrag (und über die Suchfunktion lässt sich alles mit dem passenden Stichwort finden). Die Möglichkeit dazu besteht bereits jetzt. Jedes Mitglied kann schreiben und Bilder in seinen Thread einbauen und jeder kann es lesen - kostenlos !!!!

Und dass wir hier schnell eine große Gemeinschaft werden, dass liegt doch an uns allen hier. Die Internet-Adresse ist so gewählt, dass man sie sich leicht merken kann. Also, einfach beim Treffen mit Gleichgesinnten mal Fragen: "Kennst Du schon das neue Internet-Forum www. vorkriegsautomobile .de? Du, das ist was für alle Old- und Youngtimer-Fahrer."

Gruß Klaus

http://www.RETRONIA.de
Mode und Accessoires für Gestern

Hurvinek Offline

Mitglied


Beiträge: 164

29.09.2008 09:09
#18 RE: Zur Situation aktueller Oldtimerzeitschriften Zitat · antworten

In Antwort auf:
Also, einfach beim Treffen mit Gleichgesinnten mal Fragen: "Kennst Du schon das neue Internet-Forum www. vorkriegsautomobile .de? Du, das ist was für alle Old- und Youngtimer-Fahrer."


Hallo Klaus, was meinst Du wohl, was ich seit zwei Monaten pausenlos mache? Mindestens sieben Mitglieder sind direkt infolge meiner Empfehlung hier eingetreten und haben bisher total 138 Beiträge geschrieben. Diesen lieben Menschen habe ich ein "Vorkriegs"forum versprochen. Dazu addieren sich meine eigenen 98 Beiträge, total also 236, was aktuell ca. 24.60% aller Beiträge entspricht.

Worauf ich hinaus will: Es gibt durchaus ein Interesse an VK-Themen und dieses Forum hat auch das Potential, eine Stammannschaft von VK-Freunden dauerhaft zu binden. Ich verstehe natürlich, dass Euch als Betreiber daran gelegen ist, möglichst viel "Traffic" auf Eurer Seite zu haben. Das ist legitim. Aber wenn sich auch hier irgendwann einmal die Youngtimer-Szene breit macht, bin zumindest ich wieder weg. Gebrauchtwagenforen gibt's nun wirklich genug.

Also meine Meinung, baut die VK-Sparte weiter aus und konzentriert Euch auf diese Nische, die die allermeisten anderen Foren nicht bieten. Dann klappt's auch mit den Zugriffszahlen.....

Danke und Gruss vom
Olli

Michael P. Offline

Admin


Beiträge: 2.805

29.09.2008 10:12
#19 RE: Zur Situation aktueller Oldtimerzeitschriften Zitat · antworten

Olli, vielen Dank für Deine aktive Mitgliederwerbung! Im Moment benötigen wir die auch. Man sieht es ja auch, jedes neue Mitglied bringt gleich neuen Schwung. Bis zu einem "Selbstläufer" benötigen wir noch einige hundert Mitglieder und bestimmt noch ein paar Jahre.
Das gute ist, dass wir auf einem sehr guten Wege sind. Die Thematik Youngtimer/Oldtimer? Da kennst Ihr meine persönliche Meinung. Da bin ich eher Hardcore eingestellt pro Oldtimer. Wenn jetzt ein Mitglied hier neben seinen schönen alten Oldtimern auch einen etwas jüngeren zu stehen hat und ein paar Fragen dazu, warum soll er diese hier nicht stellen? So tolerant bin sogar ich. Bis zu einem gewissen Anteil. Reine Youngtimer-Freunde haben eine andere Spielwiese zum austoben und sollten uns besuchen und weiterempfehlen an die VK-Freunde. Mehr nicht...

Es lebe das alte Auto mit geschwungen Kotflügeln und freistehenden Scheinwerfern!

Gruß, Michael.

fährt lieber als rumzustehen
http://www.oldtimerferien.de

Klaus A. Offline

Co-Admin


Beiträge: 1.119

29.09.2008 17:16
#20 RE: Zur Situation aktueller Oldtimerzeitschriften Zitat · antworten

@ olli: ja, Du bist nicht nur ein Glücksfall der ersten Stunde für dieses forum, du bist eine echte Bereicherung hier. Auch von mir ein dickes, dickes Dankeschön!!!!!!!!!!!!!!
Und allen anderen Mitgliedern hier auch einen herzlichen Dank, insbesondere an diejenigen, die sofort hier aktiv mitgewirkt haben, indem sie hier fleißig einscannen und einstellen. Bitte, bitte weiter so!!!!!!!!!!!!!!

Wollen wir alle hoffen, dass sich dass Forum hier schnell weiterentwickelt und durch zahlreiche fachliche Beiträge eine prima Datenbank für alle Interessierten wird.

Übrigens hat motoclub.de rund 6 Jahre gebraucht, bis es zum Selbstläufer wurde. Schaun wir mal, wie lange es hier dauert. Beeinflussen können wir es hier alle, wir müssen halt nur aktiv uns hier beteiligen.

Darum noch einmal der Aufruf: Leute, stellt hier nicht nur Fragen, sondern fleißig Werbung und all die andere Informationen rund um das schönste Hobby der Welt ein. Keine falsche Scham oder Bescheidenheit. Hier sind alle Informationen willkommen, egal ob Vorkriegs-, Nachkriegs-Oldtimer oder Youngtimer.

So, genug gesabbelt

Gruß und nochmals an alle danke

Klausi

http://www.RETRONIA.de
Mode und Accessoires für Gestern

de Auge Offline

Mitglied

Beiträge: 56

29.09.2008 21:33
#21 RE: Zur Situation aktueller Oldtimerzeitschriften Zitat · antworten

Salut,

das bringt das Thema Zeitschrift (oder so) jetzt auch nicht weiter.
Die Eingrenzung der Baujahre in diesem Forum finde ich wichtig und
angenehm. Soweit dazu.
Bezüglich der Zeitschriften gibt es ja sowas bei PREWARCar. Leider
bekommt man die nur über Visa und so. Wenn man die Jungs überzeugen
könnte die Zeitung normal zu verkaufen, wäre schon was gewonnen.
Über Beiträge würden die sich wohl auch freuen.
Ansonsten eben ohne Papier und (wie oben schon vorgeschlagen) eine
Rubrik "Geschichten" ohne Antwortbutton und wir sind dann wohl für
unsere (noch) kleine Gilde glücklich.

Gruß Rolf

PS.: Die Geschichten vielleicht nicht so dicht (Zeilenabstand) schreiben.
Das ermüdet etwas.

Klaus A. Offline

Co-Admin


Beiträge: 1.119

30.09.2008 06:41
#22 RE: Zur Situation aktueller Oldtimerzeitschriften Zitat · antworten
Hallo Rolf,
hallo zusammen,

habe mal so eine Rubrik eingerichtet. Sowohl bei Vorkriegs- wie auch bei Nachkriegs-Fahrzeugen.

Ein Antworten ist erst mal nicht möglich. Das bereitet mir aber "Bauchschmerzen", weil man ja nicht Stellung nehmen kann (muss ja auch nicht immer sein). Und es soll ja auch diskutiert werden und somit ergänzt werden und manchmal auch verbessert werden. Na, warten wir mal ab, wie die Reaktionen der anderen sind und ob es so funktioniert. Antwort-Funktion lässt sich ja auch wieder aktivieren.

So, jetzt liegt es an Euch diese Rubriken mit Leben zu füllen. also, schreibt mal fleißig

Gruß Klausi

http://www.RETRONIA.de
Mode und Accessoires für Gestern

Dannoso Offline

Mitglied


Beiträge: 79

30.09.2008 12:25
#23 RE: Zur Situation aktueller Oldtimerzeitschriften Zitat · antworten

Hallo,

eine Frage: PREWARCAR, ist das eine englische Zeitung? Und wo/wie kriegt man die?

GRüsse

Klaus A. Offline

Co-Admin


Beiträge: 1.119

14.10.2008 09:13
#24 RE: Zur Situation aktueller Oldtimerzeitschriften Zitat · antworten

Hallo Dannoso,

schau mal hier: http://www.prewarcar.com

eine kleine Instruktion dazu in deutsch gibt es unter http://www.vorkriegsfahrzeuge.de

Gruß Klaus

http://www.RETRONIA.de
Mode und Accessoires für Gestern

Dannoso Offline

Mitglied


Beiträge: 79

14.10.2008 11:32
#25 RE: Zur Situation aktueller Oldtimerzeitschriften Zitat · antworten

Hallo KlausA,

Danke für den Hinweis, aber das kenne ich natürlich. Aber das ist doch ein Online Magazin. Ich dachte das wäre eine Zeitschrift auf PAPIER. Oder habe ich das irgendwo übersehen?

Grüsse

Fasthufi Offline

Mitglied

Beiträge: 6

22.10.2008 20:35
#26 RE: Zur Situation aktueller Oldtimerzeitschriften Zitat · antworten
Hallo,

prewar.com ist ein reines online Magazin. Quasi das Gegenstück zur "The automobile".
Ich mag The automobile sehr gerne, habe es seit Jahren abonniert. Auch dort fällt mir in letzter Zeit auf dass immer wieder Beiträge über Nachkriegsfahrzeuge enthalten sind (Jaguar XK zum Beispiel).
Das finde ich aber nicht sonderlich wild. Ich denke dass die Zeitschriften einfach um schwarze Zahlen schreiben zu können eine breitere Leserschaft brauchen.
Der Hemmings hat sich ja auch von einer reinen Anzeigenzeitschrift zu einer Zeitung mit redaktionellen Artikeln verändert und auch da sind inzwischen viele "Youngtimer" Artikel drin.
außerdem befürchte ich, dass die Zahl der Vorkriegsliebhaber eher abnimmt (natürliche Auslese ), einfach durch den Generationenwechsel. Viele Oldtimer werden immer mehr zu Standzeugen in Museen als Fahrzeugen auf Ausfahrten.
Dies hat sicherlich auch etwas mit der Bequemlichkeit der Leute zu tun. Es ist einfach erheblich schwerer ein sehr altes Fahrzeug zu fahren als ein Auto aus den 30ern geschweige denn aus den 50ern.


Gruß,

Günter
Michael P. Offline

Admin


Beiträge: 2.805

22.10.2008 20:47
#27 RE: Zur Situation aktueller Oldtimerzeitschriften Zitat · antworten

Hätte ich gerne abonniert, mein englisch ist aber shit.

Gruß, Michael.

fährt lieber als rumzustehen
http://www.oldtimerferien.de

nitram Offline

Mitglied


Beiträge: 310

22.10.2008 21:14
#28 RE: Zur Situation aktueller Oldtimerzeitschriften Zitat · antworten

geht mir genauso. die Schule ist schon ne weile her und da war Russisch die erste Fremdsprache.

VD12 Offline

Mitglied

Beiträge: 413

29.10.2008 22:37
#29 RE: Zur Situation aktueller Oldtimerzeitschriften Zitat · antworten

Klarerweise wird nur geschrieben was sich angeblich gut verkauft. Artikel über Mercedes Porsche Jaguar etc sind auch leicht zu produzieren. Es gibt genug Material,wo man nur abschreiben braucht. Artikel über "kleinere" und alte untergegangene Marken sind aufwendiger weil man in den Archiven suchen muss, das ist mühsam, zeitaufwendig daher uninteressant und damit zu teuer.
Dadurch das zu wenig geschrieben wird gibts auch zu wenig Aufmerksamkeit für unsere Vorkriegsautos. Und hier beißt sich die Katze in den Schwanz. Viele dürften auch keine Ahnung haben wie so ein VK fährt. Sie haben einmal etwas von Doppelkuppeln und Zwischengas gehört und haben Angst daran zu scheitern. Das Fahren mit Vk benötigt auch andere Strassen. Weg von der Hauptstraße auf die kleinen kurvigen Nebenstraßen wo PS keine große Rolle spielen und man mit 60 km/h geruhsam die Gegend genießen kann.
In den Foren sind auch die Youngtimer besser vertreten, weil die älteren Herrschaften mit dem Computer nicht so vertraut sind und lieber in der Werkstätte etwas schaffen. Ältere Herrschaften auch deswegen weil man mit einem VK die Phase des Geschwindigkeits und PS Rausches überwunden haben muß. Es ist aber sicher spannender mit einem VK mit 70 km/h um die Kurve zu fahren als mit einem Youngtimer mit sowieso nicht erlaubten 130 km/h. Der PS Rausch hat ja fast alle erfasst unter 120 PS wird ein Fahrzeug heutzutage als untermotorisiert angesehen. Ich glaube aber das die neuen Benzinpreise und die Umwelt hier wieder ein Umdenken ergeben und auch ein 70 PS Auto als vollwertig für den Alltag angesehen werden wird und dann ist der Sprung zu einem VK auch nicht mehr so groß.

Seiten 1 | 2
 Sprung  

Willkommen im Automobil-Forum vom www.veteranen-fahrzeug-verband.de

Die Nutzung des VFV-Automobil-Forums ist nach der Registrierung mit einer gültigen E-Mail-Adresse kostenfrei.

Die eingegebenen Daten werden beim Betreiber des Forums (www.xobor.de) gespeichert und vom Veteranen-Fahrzeug-Verband (VFV) nicht für Werbung oder ähnliche Zwecke verwendet.

Xobor Forum Software von Xobor