Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Das Automobil-Forum des Veteranen-Fahrzeug-Verbandes (VFV)


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 2 Antworten
und wurde 292 mal aufgerufen
 Frankreich
Michael P. Offline

Admin


Beiträge: 2.761

06.08.2008 00:09
Brasier Zitat · antworten
auch Brasier gab es

Geschichte aus Auto&Bike:
Die französische Firma Richard-Brasier war in den Anfangsjahren des Automobilsports einer der berühmtesten Hersteller von Rennwagen. Die Autos von Richard-Brasier gewannen unter anderem die Gordon-Bennett-Rennen von 1904 und 1905. 1905 verließ Georges Richard die Firma, um das Automobilunternehmen Unic zu gründen. Seither hießen die Fahrzeuge nur noch Brasier.

In den ersten 18 Jahren des Unternehmens Brasier versuchte man vor allem die Zuverlässigkeit der Fahrzeuge zu verbessern, ohne dabei technische Neuerungen rechtzeitig aufzugreifen. So blieben ein 2-Zylindermotor mit 1,5 Liter Hubraum und 10 PS und ein Vierzylinder mit 1,8 Liter Hubraum jahrelang ohne Neuerungen die wichtigsten Motoren.

Der Brasier 30/60 CV von 1913 hatte einen 4 Zylinder-Reihenmotor mit stehenden Ventilen, 6.786 ccm Hubraum und 60 PS. Das Vierganggetriebe war mechanisch. Hinten und vorne Starrachsen mit Halbelliptikfedern. Die Bremsen wirkten auf das Getriebe und die Hinterräder. Die Karosserie wurde nach Kundenwunsch und -auftrag gestaltet.

Ab 1911 begann Brasier die Fertigung von hubraumstarken Autos. Ein Sechszylindermotor (4.766 ccm Hubraum) wurde durch Koppelung zweier Monoblöcke produziert, dazu kamen u.a. Vierzylindermotoren mit 3,1 und 3,6 Liter Hubraum. Ab 1914 wurde der bisherige Flachkühler durch einen Rundkühler ersetzt und vier neue Modelle mit Leistungen von 9, 12, 16 und 22 PS eingeführt.

Das erste Auto nach dem Krieg wurde von 1919 bis 1920 produziert, es hatte 18 PS bei 3,5 Liter Hubraum und einen elektrischen Anlasser. Teure, hubraumstarke Wagen ließen sich in Europa nach dem Ersten Weltkrieg nur mäßig verkaufen. Das Brasier-Modell von 1920 hatte nun nur noch 2.120 ccm Hubraum und 12 PS. Es wurde bis 1926 erfolgreich verkauft. 1924 kam ein kleiner Wagen mit 9 PS bei 1,5 Liter Hubraum dazu.

1926 beteiligte sich die Firma Chaigneau an Brasier, der Firmenname wurde in Chaigneau-Brasier geändert. Die neuen Firmeninhaber änderten auch die Produktpolitik. Ein Luxuswagen mit 8 Zylindern in Reihe bei 3 Litern Hubraum wurde entwickelt, der für seine Zeit technisch sehr innovativ war. Das Auto hatte einen Vorderradantrieb, wobei das Getriebe vor der Vorderachse saß. Von diesem Wagen wurden in den nächsten 4 Jahren nur wenige Modelle hergestellt. 1930 stellte Brasier die Autoproduktion ein.

Gruß, Michael.

fährt lieber als rumzustehen
http://www.oldtimerferien.de

Angefügte Bilder:
Brasier.JPG   Brasier2.jpg   Brasier3.jpg   Brasier4.jpg  
wolfi Offline

Mitglied

Beiträge: 300

06.08.2008 07:41
#2 RE: Brasier Zitat · antworten

Tolle Fahrzeuge, ich glaub da existieren noch welche....................

wolfi Offline

Mitglied

Beiträge: 300

23.10.2008 13:01
#3 RE: Brasier Zitat · antworten

...ich habe da nette Werbeplakate gefunden......

Gruß
W.

Angefügte Bilder:
gv_creations_1133098423_07_automobiles_brasier.jpg   gv_creations_1133098443_08_brasier.jpg  
 Sprung  

Willkommen im Automobil-Forum vom www.veteranen-fahrzeug-verband.de
Sie können das Forum hier kostenlos nutzen, müssen sich jedoch vorher mit einer gültigen eMail Adresse anmelden. Die Anmeldungsdaten werden beim Host des Forums gespeichert und nicht vom Veteranen-Fahrzeug-Verband für Werbung oder ähnliche Zwecke verwendet.

Xobor Forum Software von Xobor