Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Das Automobil-Forum des Veteranen-Fahrzeug-Verbandes (VFV)


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 3 Antworten
und wurde 910 mal aufgerufen
 England
trusty1914 Offline

Mitglied

Beiträge: 58

21.11.2010 22:47
Riley 9hp Hoyal Coupe 1931 Zitat · antworten

Ich bin im letzten Jahr von einem Citroen B2 (das Auto besaßen meine Eltern seit 1971, ist jetzt im Besitz unserer VFV Sekretärsfamilie) auf einen Riley 9 Hoyal Drophead Coupe umgestiegen.
Das Auto kommt aus der Gegend von Hannover und ist vielleicht dem einen oder anderem bekannt. Die Karosserie ist ein Hoyal Aufbau und konnte über Riley von ca. 1930 -32
bestellt werden. Die Hoyal Bodywork Corporation war in Weybridge in der Nähe der Brooklands Bahn beheimatet und baute u.a auch die Karosserie für MG PB Airline
Irgendwann , so gegen 1935/36 war der Laden dann wohl pleite.....
Mehr habe ich leider bisher nicht herausbekommen.
Weiß jemand mehr über diese kleinen Karosseriefirmen ?
Anbei einige Bilder des Riley
Gruß
Heinz Kindler

Angefügte Bilder:
IMG_1405.JPG   IMG_1403.JPG  
FrankWo Offline

Automobil-Kenner


Beiträge: 1.498

21.11.2010 23:23
#2 RE: Riley 9hp Hoyal Coupe 1931 Zitat · antworten

Hallo, Heinz,

1921 > 1925 - Chalmer & Hoyer Ltd./GB-London ; 1926 > 1931 - Hoyer Body Corp. Ltd/Weybridge-Surrey-GB

Ch & H waren 1923 erster britischer Weymann-Lizenz-Nehmer. Nach einem viel beachteten Bentley-4-Türer gab es Verträge zur Fertigung von Morris-Oxford, Austin Serie-12 und artverwandten Aufbauten. Um 1926 arbeiteten 700 Leute an der Fertigung von bis zu 120 Wagen je Woche. Da alles Holzaufbauten waren, Morris auf Stahl wechselte, wurde der Vertrag nicht verlängert. Die anderen Marken zogen nach.
Die Firma wechselte 1926 Standort und Name: Die Eigner finden sich in Hoyer + Allingham = Hoyal Body Corp. wieder.
Weil neue Daueraufträge ausblieben, wurden vermehrt Busse aufgebaut. Ab 1930 kamen noch Passagier- und Sport-Boote hinzu. Mehr nebenbei gab es noch Umbauten auf Wolseley-Hornet, Austin-Seven und MG-Wagen - bis auch hier die Verträge <1930 ausliefen. Im August-1931 verkündete Hoyal das Ende seiner Karosserie-Aufbau-Tätigkeit, die bereits seit 1928 finanziell notleidende Firma war nicht mehr zu halten ...,
... die Restwerte wurden von zwei Angestellten aufgekauft, welche als Fa. 'John Charles & Co.' bis 1935 damit arbeiteten ...,
HW Allingham arbeitete als freiberuflicher Kfz-Formen-Gestalter/planender Zeichner weiter ...,
H. Hamilton Hoyer widmete sich anderen Industrie-Aufgaben ...,

... soweit die Kurzfassung meines GB-Textes in unsere Heimatsprache umgewandelt ...,

... mit Grüßen an Dich ...,

... eingemeldet von FrankWo.

trusty1914 Offline

Mitglied

Beiträge: 58

21.11.2010 23:38
#3 RE: Riley 9hp Hoyal Coupe 1931 Zitat · antworten

Vielen Dank, das ist ja schon mal etwas
Laut Riley Register gibt es noch einige Hoyal Coupe's , registriert sind ca. 5 oder 6, die meisten mit dem 9 hp 1100cc Motor, laut Katalog konnte man auch den 6 zyl 1500cc ordern. Wann dann genau Schluß war muss ich nochmal erkunden.
Mein Riley hat laut englischen V5 die Erstzulassung Oktober 1931

Gruß
Heinz

trusty1914 Offline

Mitglied

Beiträge: 58

28.11.2010 22:29
#4 RE: Riley 9hp Hoyal Coupe 1931 Zitat · antworten

Habe zwischendurchen einen älteren Artikel des Riley Registers bekommen
Das Hoyal Coupe gab es tatsächlich wohl nur 1931...
Ich veröffentliche den Artikel zur Info.
Mal schauen was der Scanner rüberbringt

Angefügte Bilder:
Art Hoyal Coupe1.jpg   Art Hoyal Coupe 2.jpg  
 Sprung  

Willkommen im Automobil-Forum vom www.veteranen-fahrzeug-verband.de
Sie können das Forum hier kostenlos nutzen, müssen sich jedoch vorher mit einer gültigen eMail Adresse anmelden. Die Anmeldungsdaten werden beim Host des Forums gespeichert und nicht vom Veteranen-Fahrzeug-Verband für Werbung oder ähnliche Zwecke verwendet.

Xobor Forum Software von Xobor