Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Das Automobil-Forum des Veteranen-Fahrzeug-Verbandes (VFV)


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 5 Antworten
und wurde 535 mal aufgerufen
 sonstige deutsche
Michael P. Offline

Admin


Beiträge: 2.782

04.08.2008 22:42
Apollo Zitat · antworten

Reklame aus 1914

Wikipedia:
1903 baute A. Ruppe & Sohn zunächst ein Motorrad, die Apoldiana. 1904 folgte dann eine Voiturette, die als erstes Fahrzeug der Firma den Namen Piccolo erhielt. Bis 1920 wurden luftgekühlte Motorwagen unter diesem Namen produziert. Für die Entwicklung dieser Fahrzeuge war Hugo Ruppe (1879-1949) federführend verantwortlich.

Nach seinem Ausscheiden aus dem Betrieb und dessen Umfirmierung in eine Aktiengesellschaft wurde 1908 der profilierte Rennfahrer und Konstrukteur Dipl.-Ing. Carl Slevogt (1876-1951) für die Entwicklung neuer Modelle gewonnen. Die von ihm entwickelten Fahrzeuge erhielten den Namen Apollo, den ab 1910 auch der Betrieb als Firmenbezeichnung übernahm.

Mit wassergekühlten Motoren und der Abwendung von der Kutschenform bei den Apollo-Wagen begann eine neue Ära der Autoproduktion in Apolda. Es wurden Fahrzeuge mit 1-Zylinder-Motor mit 624 ccm bis zum 4-Zylinder-Motor mit 3440 ccm gebaut. Ein Mitte der 1920er-Jahre entwickelter 12/50 PS - V8 - Motor gelangte allerdings nicht zur Serienreife. Fast alle Teile, außer beispielsweise Reifen, Lampen und Hupen, wurden im Werk produziert.

In der betriebseigenen Gießerei entstanden die Motorblöcke für die Piccolos und Apollos. So war der Betrieb relativ unabhängig und man konnte in kurzer Zeit neue Modelle entwickeln und auch auf Kundenwünsche eingehen. In diesen Jahren entwickelten sich die Apollo-Werke zum größten metallverarbeitenden Unternehmen in Apolda. 1921 wurde die Markranstädter Automobilfabrik (MAF) in Markranstädt (eine Gründung Hugo Ruppes) aufgekauft. Bereits 1923 musste die Fabrik allerdings schon wieder stillgelegt werden.

Das letzte Modell, der Typ 6/24 PS von 1926, hatte anstatt eines Motors aus eigener Fertigung einen des Motorenherstellers Steudel. 1927 stellte das Unternehmen, das zu diesem Zeitpunkt 400 Mitarbeiter hatte, die Automobilproduktion ein, fungierte noch 5 Jahre lang als Vertretung für NSU-Automobile und meldete 1932 Konkurs an

Gruß, Michael.

fährt lieber als rumzustehen
http://www.oldtimerferien.de

Angefügte Bilder:
Apollo 1914.jpg  
HUY Offline

Mitglied

Beiträge: 406

04.08.2008 23:36
#2 RE: Apollo Zitat · antworten
Noch mal Apollo,Allgemeine Automobil Zeitung 1910
Angefügte Bilder:
Scan10037.JPG  
Automobilabzeichen Offline

Mitglied

Beiträge: 157

23.02.2012 19:22
#3 RE: Apollo Zitat · antworten

den Kühler suche ich noch

Angefügte Bilder:
Abzeichenkatalog_Apollo Kühler.JPG  
Anders Svenfelt Offline

Mitglied

Beiträge: 28

27.02.2012 11:24
#4 RE: Apollo Zitat · antworten

6/18 PS Doppelphaeton ca. 1912-13 in Schweden:
http://www.massingnickel.se/orgapollo.html

Automobilabzeichen Offline

Mitglied

Beiträge: 157

27.10.2012 12:29
#5 RE: Apollo Zitat · antworten

Apollo Gesamtkatalog von 1911 zum Tauschen .. suche weiter seltene frühe Abzeichen!

Gruss

Frank Andres

Angefügte Bilder:
2012-10-22_08-05-12_967.jpg   2012-10-22_08-05-30_717.jpg   2012-10-22_08-06-23_570.jpg  
Automobilabzeichen Offline

Mitglied

Beiträge: 157

18.12.2012 17:30
#6 RE: Apollo Zitat · antworten

Wer hat denn solch ein Abzeichen?

Gruss

Frank

Angefügte Bilder:
Abzeichenkatalog_Apollo silbern.JPG  
 Sprung  

Willkommen im Automobil-Forum vom www.veteranen-fahrzeug-verband.de
Sie können das Forum hier kostenlos nutzen, müssen sich jedoch vorher mit einer gültigen eMail Adresse anmelden. Die Anmeldungsdaten werden beim Host des Forums gespeichert und nicht vom Veteranen-Fahrzeug-Verband für Werbung oder ähnliche Zwecke verwendet.

Xobor Forum Software von Xobor