Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Das Automobil-Forum des Veteranen-Fahrzeug-Verbandes (VFV)


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 5 Antworten
und wurde 351 mal aufgerufen
 Opel
jeepdoctor Offline

Mitglied

Beiträge: 102

12.09.2010 22:23
Kupplung K38 Zitat · antworten

Hallo Kadett Fangemeinde. Anscheinend ist meine Kupplungsscheibe auf der Schwungscheibe festgerostet, da sie nicht mehr trennt. Kennt sich da einer aus wie man diese wieder flott bekommt ohne gleich das Getriebe auszubauen.

VD12 Offline

Mitglied

Beiträge: 388

13.09.2010 18:56
#2 RE: Kupplung K38 Zitat · antworten

Hat das Pedal bzw das Drucklager genügend Weg. Drückt das Drucklager die Federn der Kupplungsscheibe zusammen?
Versuch es durch anschleppen mit eingelegtem Gang ev Retourgang sehr niedrig untersetzt.

Vd12

jeepdoctor Offline

Mitglied

Beiträge: 102

14.09.2010 14:54
#3 RE: Kupplung K38 Zitat · antworten

Drucklager drückt die Federn zusammen. Fast bis Anschlag. Nur ohne Reaktion. Kann im Moment nicht rollen, da mir noch 2 Felgen abgehen (sind beim Sandstrahlen).
Wird die Trenscheibe frei wenn man dann beim Anschleppen so einfach die Kupplung tritt, oder muß man etwas beachten?

VD12 Offline

Mitglied

Beiträge: 388

14.09.2010 18:18
#4 RE: Kupplung K38 Zitat · antworten

es sieht so aus als würde nur der Belag Kleben.
Durch den Antrieb von der Getriebeseite (also Gang einlegen)könnte der Widerstand des Motors reichen die Scheibe bei getretener Kupplung, weil dann nur die klebende Verbindung Scheibe zu Schwungmasse des Motor die Kraft aufnimmt, frei zu bekommen.
Du kannst auch versuchen ein Hinterrad zu blockieren und am anderen zu drehen oder direkt an der Kardanwelle drehen.
Vd12

wartburgcamping Offline

Mitglied

Beiträge: 122

17.09.2010 21:15
#5 RE: Kupplung K38 Zitat · antworten

Hallo,

da würde ich dann aber schon nach dem Rechten schauen. Getriebe raus, Kupplungsglocke raus, notfalls auch Motor raus.
Wahrscheinlich ist da alles vergammelt und sollte ohnehin neu gemacht werden. Das ist zumindest meine Meinung, was Restauration anbelangt.

Freundliche Oldiegrüsse

Klaus

jeepdoctor Offline

Mitglied

Beiträge: 102

21.09.2010 20:57
#6 RE: Kupplung K38 Zitat · antworten

Die Kupplung wurde schon vom Vorbesitzer überarbeitet. War aber jetzt lange gestanden. Habe sie heute übrigens freibekommen mit aufbocken und drehen am Hinterrad.

 Sprung  

Willkommen im Automobil-Forum vom www.veteranen-fahrzeug-verband.de
Sie können das Forum hier kostenlos nutzen, müssen sich jedoch vorher mit einer gültigen eMail Adresse anmelden. Die Anmeldungsdaten werden beim Host des Forums gespeichert und nicht vom Veteranen-Fahrzeug-Verband für Werbung oder ähnliche Zwecke verwendet.

Xobor Forum Software von Xobor