Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Das Automobil-Forum des Veteranen-Fahrzeug-Verbandes (VFV)


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 11 Antworten
und wurde 887 mal aufgerufen
 sonstige deutsche
david Offline

Mitglied

Beiträge: 106

28.04.2010 10:07
mir unbekannter DEUTA-tacho Zitat · antworten

hallo leute,mir liegt hier ein DEUTA-tacho vor,hersteller DEUTA - Werke,BERLIN S.O.26,offensichtlich für automobil.geht bis 60 mit tageszählwerk,durchmesser etwa 84mm,vernickelt.WER KANN HELFEN?gruß DAVID!

Angefügte Bilder:
deuta.JPG   deuta1.JPG  
VD12 Offline

Mitglied

Beiträge: 396

28.04.2010 15:42
#2 RE: mir unbekannter DEUTA-tacho Zitat · antworten

Helfe gerne, was ist die Frage?
Vd12

FrankWo Offline

Automobil-Kenner


Beiträge: 1.542

28.04.2010 16:18
#3 RE: mir unbekannter DEUTA-tacho Zitat · antworten

Hallo an Dich, David,

01. DeuTa bzw DTB waren die 'Deutsche Tachometerwerke Berlin GmbH' mit Sitz in Berlin S.O. 263. - Oranienstr. 25 ... heute wohl 10997 B-Friedrichstadt
02. Die Vorkriegs-Klein- & -Mittelklasse-Wagen der NW-Preisklasse bis 5,0TGM (<75,0T€/2010) hatten mehrheitlich keine Geschwindigkeitsmesser - diese gab es ledeglich im Zubehörhandel, so auch diese Kleinwagen-Ausführung, als solche erkennbar mit der Skalung bis 60km.h und jenen von Dir angegebenen 84mm-Dm. Darüber gab es 90km.h/95mm-Dm, 120km.h/110mm-Dm sowie sehr aufwendig hergestellte Wirbelstrom-Ausführungen mit Einteilung bis 150km.h .
03. Die erste Generation Deines Modells kam 1904 in den Handel (DRP 172756), gebaut bis 1929. Ab 1910 liefen die DTB als DeuTa, bis diese 1929 in die VDO eingegliedert wurde.
04. Da Dein Fotomodell einen Tages-km-Zähler/TkZ beinhaltet, ist es wahrscheinlich ein Zwischenkriegemodell - 1920>29. Sein Grund-NP lag um 75;--RM (>~825;--€/2010). Mit der TkZ-Anzeige kamen 15;--RM hinzu. (Die Preise für die 150km.h-Ausführungen begannen mit 300;--RM.)
05. Die Auflage dieses (kleinsten) Modelles kann nur (auf wenige tausend) geschätzt werden; die gesamte Serie mit allen Dm-Grössen liegt um 25.000.
06. Je nach Erhaltungszustand kann dem Findling ein Wert zwischen 25 und 50;--€ zugestanden werden - so er nicht innerhalb der letzten Jahr(zehnt)e als 'Fahrrad-/MoFa-Tacho' "mißbraucht" wurde ...,

... soweit meine Privat-Unterlagen, u.U. abweichend von INet-Einmeldungen zu Gerät und Thema ...,

... mit vielen Grüssen eingemeldet von FrankWo

@VD12

Ich hatte auch keine Kernfrage erkennen können - so habe ich etwas weiter ausgeholt und 'ausschweifend' geantwortet (, während Du Deine Kurz-Meldung freigegeben hast) - vielleicht kann David etwas davon verwerten ...,
... mit -lichen Grüssen an Dich, von Frank

VD12 Offline

Mitglied

Beiträge: 396

29.04.2010 21:35
#4 RE: mir unbekannter DEUTA-tacho Zitat · antworten

Servus Frank,

dein Fachwissen ist unerreichbar. gratuliere.
Was mich gestört hat ist das ein paar Brocken in die Diskussion geworfen werden ohne Bitte und Danke. Sich nur dumm stellen und auf Hilfe warten finde ich nicht richtig, man muß zumindest seine Ideen dazu preisgeben. Nur wenn viele ihr Wissen einbringen kann eine Lösung entstehen.
Die Szene lebt auch von Geschichten. Der Fragesteller hätte uns ja erzählen können das er das bei seiner Großmutter im Küchenkastl gefunden hat und jetzt unbedingt wissen möchte was sein Opa da für ein tolles Auto gehabt hat. Wäre eine nette Geschichte gewesen und man hätte gerne geholfen. Er wird uns sicher nicht sagen dass er das Teil am letzten Flohmarkt billig eingezogen hat keine Ahnung hat was es ist und trotzdem auf ebay vulgo ebucht die große Kohle damit machen will.

Vd12

VD12 Offline

Mitglied

Beiträge: 396

03.05.2010 21:52
#5 RE: mir unbekannter DEUTA-tacho Zitat · antworten

Servus Frank,

eigentlich ist es traurig. Du verwöhnst den Anfrager mit einer kompetenten Antwort.
Meiner Meinung nach hast du damit zumindest ein Danke für die Antwort verdient.
So wie ich es schade finde das nach den Antworten auf verschiedenste Fragen es zu keiner Rückmeldung kommt ob der gegebene Tip funktioniert hat.
Das würde eine Anfrage abrunden und man könnte daraus etwas lernen.

Alles Gute, trotzdem weiter so.
VD12

david Offline

Mitglied

Beiträge: 106

03.05.2010 22:32
#6 RE: mir unbekannter DEUTA-tacho Zitat · antworten

DANKE für die umfangreichen auskünfte sowie für die freundlichen winke....sagt DAVID!

FrankWo Offline

Automobil-Kenner


Beiträge: 1.542

04.05.2010 15:14
#7 @ VD12 Zitat · antworten

Hallo an Dich,

wenigstens geben wir mit unseren Antworten dieser Netzanschrift/NA eine dauerhafte Bestehensgrundlage ..., ... lockt si´cher auch weitere Fachleute an, deren Wissen/Können in anderen Teilbereichen als den Unseren als Ergänzung willkommen sein werden. Das die Mitglieder-zusammensetzung hier wie anderswo (, also gleichwertig) ist, ist kein Nachteil.
Das viele Anfrager nicht täglich im INet tätig sein können, sollte man ihnen nicht zum Vorwurf machen.
Die Abrufzahlen unserer Beiträge bestätigt zudem, das die Texte auch ohne fragenden Bezug für lesenswert befunden werden ...
Letztendlich zählt natürlich die gegenseitige Hilfe jener 'Forumianer' untereinander, welche sich mittlerweile als 'tragende Säulen' dieser NA erwiesen haben.
Wer zum Fragen > Lernen hier ist, sollte auch weiter Antworten bekommen -> auch wenn wir nur für mehr Selbstbewußtsein bei der Preisgestaltung im Verkauf sorgen -> mit V/Ersteigerer haben wir so beiden Beteiligten zugearbeitet ...,

... mit Grüssen von Frank

Projektzentrum Offline

Mitglied

Beiträge: 278

13.12.2011 07:30
#8 RE: mir unbekannter DEUTA-tacho Zitat · antworten

welcher Deuta-Tacho war eigentlich in den Militärfahrzeugen der WH drin?
Einheits-Pkw usw. Ich hörte da mal was von großer Ausführung mit schwarzem Ziffernblatt und nur Zeiger und Zahlen hinterleuchtet...?
Welche Geschw.angabe war hier gängig?
Gibt es Bilder bzw. einen entspr. Typ jenes Tachos und woher bezieht man sowas im Repro bzw. hat man Chancen auf Original?
Danke an die Deuta-Kenner

FrankWo Offline

Automobil-Kenner


Beiträge: 1.542

13.12.2011 19:39
#9 RE: Wk.II-Einheits-Tachos ... Zitat · antworten

... ohne unseren Militär-Fachleuten vorgreifen zu wollen, hier die Einheits-Ausführungen:

01. zB DKW RT125.WH: http://imageshack.us/photo/my-images/21/tachoisgus80km.jpg/
02. schwer()e KRad(-Gespanne): http://www.wehrmachtsgespann.de/news/merkbl/007-.htm
03. MB-/Steyr/Phaenomen-/usw-1500A VDO-Einheits-Tacho: http://attachments.proboards.com/114111/...yteMEj1_u_a.jpg
---
Sicher waren die Modelle je nach Verfügbarkeit und Nachjustierungsmöglichkeit (nach Ziffernblattwechsel) austauschbar ...
Nachbauten werden wohl immer als II. Wahl durchgehen, da erkennbar Jetztzeit-Materialien eingesetzt wurden.
---
Fachleute mit Wehrmahts-Wissen und -Fuhrpark findest Du unter: http://www.wehrmacht-awards.com/forums/i...9455ebbe603c678
Die Forumssprache ist zwar Englisch, die Mitglieder zu <75% deutsch(sprachig). Hinwendungsempfehlungen zu Original-Tachos sind dort am ehesten zu erwarten, uU müssen Einige ledeglich zu Hause eine Schublade aufziehen ...,

... mit Empfehlungs-Grüßen gesendet von

Frank

Projektzentrum Offline

Mitglied

Beiträge: 278

13.12.2011 21:48
#10 RE: Wk.II-Einheits-Tachos ... Zitat · antworten

danke vielmals, habe ja jetzt Futter genug. ich danke vielmals und halte alle hier auf dem laufenden.
Freude.

Projektzentrum Offline

Mitglied

Beiträge: 278

14.12.2011 05:36
#11 RE: Wk.II-Einheits-Tachos ... Zitat · antworten

so ich habe alles durchstöbert, soweit so gut, aber es gab definitiv auch DEUTA Tachos in WH-Fahrzeugen. Alles was ich fand waren VDO-Modelle. Ich bin speziell auf der Suche nach einem Tacho der DEUTA-Werke Berlin für Mercedes Stuttgart Bj.34. Kann jemand hierzu was sagen.

netti35 Offline

Mitglied

Beiträge: 308

14.12.2011 22:28
#12 RE: Wk.II-Einheits-Tachos ... Zitat · antworten

Da könnte noch einer bei mir rumliegen, allerdings mit hellem Zifferblatt. Durchmesser?

Gruß Peter

«« Nacke
 Sprung  

Willkommen im Automobil-Forum vom www.veteranen-fahrzeug-verband.de
Sie können das Forum hier kostenlos nutzen, müssen sich jedoch vorher mit einer gültigen eMail Adresse anmelden. Die Anmeldungsdaten werden beim Host des Forums gespeichert und nicht vom Veteranen-Fahrzeug-Verband für Werbung oder ähnliche Zwecke verwendet.

Xobor Forum Software von Xobor